Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Wohin am Wochenende?

Wein- und Federweißerfeste, offene Denkmäler, Stadt- und Dorffeste, Theateraufführungen, Konzerte, Märkte - in der Region gibt es in den kommenden Tagen viel zu erleben. Unsere Ausgeh- und Ausflugstipps...

Teilen
Folgen
NEU!
© dpa

Weinfeste, Stadt- und Dorffeste, offene Denkmäler, Theateraufführungen, Konzerte, Märkte - in der Region gibt es in den kommenden Tagen viel zu erleben. Unsere Ausgeh- und Ausflugstipps...

Dresden

Baden im Denkmal

Am Sonntag können die Dresdner wieder einen Blick in alte Gemäuer werfen. An 42 Orten im Stadtgebiet öffnen Denkmale. Neben Geschichte und Architektur wird ein vielfältiges Programm angeboten. Im Zschonergrund informiert der Verein NaturKulturBad, wie sie das historische Schwimmbad aus dem Jahr 1927 vor dem Verfall retteten. Bei hohen Temperaturen kann man sich dort abkühlen. In Striesen ist der Blick vom Turm der Versöhnungskirche möglich. Der historische Elbschleppkahn „Waltraut“ legt im Alberthafen an...

Alle offenen Denkmale und weiter Informationen finden Sie unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de

Lichterfahrten bei Nacht

Am Sonnabend heißt es bei der Dresdner Parkeisenbahn von 20 bis 23 Uhr: „Spot an und Bahn frei.“ In die lauschige Spätsommernacht starten die Züge am Hauptbahnhof An der Gläsernen Manufaktur zu den beliebten Lichterfahrten. Die großen Bäume entlang der Fahrt-strecke und die fünf Bahnhöfe werden in farbiges Licht getaucht. Die Rundfahrten starten und enden am Hauptbahnhof.

Tickets: 8Euro/Kinder von 2 bis 15 J. 4Euro

Friedrichstädter feiern

Die Friedrichstadt feiert am Sonnabend ihr 21. Stadtteilfest. Ab 14Uhr wird auf der Adlergasse und in den angrenzenden Höfen gefeiert. An rund 50 Ständen präsentieren sich Vereine, Initiativen und Bewohner/Innen des Stadtteils und laden zum Mitmachen ein. Führungen zeigen die vielen Facetten des Stadtteils. Beim Nachbarschaftsflohmarkt können gebrauchte Dinge verkauft und erstanden werden.

21. Stadtteilfest, Sa. ab 14Uhr

Musical in der St. Pauli Ruine

Frank Wildhorns Werke feiern große Erfolge am New Yorker Broadway, am West-End in London sowie in Musical-Zentren Europas und Asiens. 50 singende, tanzende und spielende Mitwirkende präsentieren am Wochenende in der St. Pauli Ruine Melodien und Ensemblestücke mit charaktervollen Figuren und Themen der Weltgeschichte, der Liebe und der Kunst.

Sa./So., jeweils 19Uhr, St. Pauli Ruine, Königsbrücker Platz

Feiern im Ballsaal

Das Ballhaus Watzke ist eine kulinarische Institution in Dresden. Das Ende des 19. Jahrhunderts errichtete Restaurant mit Stammsitz in Pieschen hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Nach der Wende wurde das Ballhaus denkmalgerecht saniert und 1996 wiedereröffnet. Anlässlich dieses 20-jährigen Jubiläums wird nun am Sonnabend gefeiert. Als Highlight wurde ein Jubiläumsbier gebraut, es gibt Hausführungen und eine Fotoausstellung über die Historie des Hauses. Auch eine spezielle Speisekarte wird angeboten.

20 Jahre Ballhaus Watzke, 10. September, ab 11 Uhr; www.watzke.de

Heiliger Saisonstart

Merlins Wunderland startet in die neue Saison. Der Dauerbrenner unter den Dresdner Dinnertheatern beginnt mit „Klosterfrauen küssen besser“. Auf die Teller gibt es u.a. ein Duett vom Huhn mit gefüllter Roulade und einer Keule am Spieß. Zum Prinzip des Hauses gehört es, dass man sich beim gemeinsamen Anrichten näherkommt.

„Klosterfrauen küssen besser“, 10.9., 19.30 Uhr, Merlins Wunderland, Dresden; ab 45,50 Euro; www.merlins-wunderland.de

Vorfahrt für Musiker

Die Chansonnieuse Edith Piaf, die Gipsy Kings, die Kelly Family, Felix Meyer – sie alle kommen ursprünglich von der Straße. Ein Leben als Straßenmusiker ist auch in heutigen Zeiten ein wahrlich hartes Brot. La Strada heißt nun ein erster großer Feldversuch, dieses Straßenleben in einem Festival zu vereinen. Kleinere und größere Formationen, Solokünstler und Bands werden an vielen verschiedenen Stellen auf dem Gelände der Saloppe musizieren. Damit auch keinesfalls ein normaler Konzertrahmen entsteht, gibt es spezielle Straßen-Spielregeln.

La Strada – 1. Dresdner Straßenmusikfestival, 10. September, 19 Uhr, Saloppe, Dresden; www.saloppe.de

Schicksalhaftes

Unglückliche Liebe, soziales Elend und die Sehnsucht nach besseren Zeiten – das sind die Kernthemen des portugiesischen Musikstils Fado. Und doch kann man mit Sänger Telmo Pires und seinem gitarrenlastigen Ensemble einen Abend voller bewegender Harmonien erleben. Als „moderne Reinkarnation des Fado“ gefeiert, präsentiert der Musiker sein inzwischen fünftes Album „Ser Fado / Fado sein“. Im Norden Portugals geboren, wuchs er in Deutschland auf und lebt seit sechs Jahren in der portugiesischen Hauptstadt.

Telmo Pires & Ensemble, 11.9., 20 Uhr, Kleines Haus, Karten für 22, erm. 16 Euro im Vorverkauf

Stimulierendes

Wer zu Zeiten der Berliner Loveparade jung und wild war, dem dürfte auch die Musik des gebürtigen Eisenhüttenstädters Matthias Paul, alias Paul van Dyk zu Ohren gekommen sein. Längst gehört er – mit sechs Studio-Alben-Remixen von internationalen Künstlern wie Justin Timberlake und U2 sowie über 3,5 Millionen verkaufter Tonträger zu den erfolgreichsten DJs weltweit. Und: Paul van Dyk hat für den noch immer nicht eröffneten Flughafen Berlin Brandenburg bereits einen Klingelton für die Durchsagen am Terminal produziert. Jetzt schwebt er erst mal in Dresden ein.

Paul van Dyk, 10.9., 22 Uhr, Eventwerk Dresden; Karten für 18,80 Euro unter 0351/866600; Einlass ab 18 Jahren

Ära der sexy Hexi endet

Hässlich war die Hexe Baba Jaga zwar von Beginn an, böse jedoch nicht. Die Ungerechtigkeiten des Lebens lassen Baba Jaga zu dem werden, als was sie Eingang in die Märchenbücher fand: als böse Vettel, die im Zuge einer Palastrevolution aus dem Paradies ein Babadies macht und darüber hinaus noch die Weltherrschaft anstrebt. Schon mehr als zehn Jahre treibt die wohl berühmteste Hexe nicht nur in Dresden ihr unwesentlich charmantes Unwesen. Nun erlebt die personifizierte Katastrophe des russischen Zauberwaldes ihr großes Finale.

„Die Hexe Baba Jaga - Das große Finale“; 11. bis 16.9.; Boulevardtheater, Tickets ab 12,80 Euro 0351/26353526; www.boulevardtheater.de

1 / 10

Pirna & Umgebung

Königstein

KanonendonnerübermElbtal

Die Festung Königstein ist eine der besterhaltenen Wehranlagen Europas. Ihre Kanonen sind beliebte Fotomotive. Doch deren zerstörerische Kraft ist in Vergessenheit geraten. Der Verband Deutscher Schwarzpulverkanoniere bietet nun die Gelegenheit, originalgetreu nachgebaute Kanonen in Aktion zu erleben. 240 Hobbykanoniere aus 34 Schützenvereinen errichten auf dem Königstein ein historisches Feldlager. Ab zehn Uhr wird mehrmals am Tag mit Schwarzpulver gezündet. Zwischen den Schießübungen erklären die historisch uniformierten Kanoniere die Funktionsweise der Waffen.

10. September, ab 10 Uhr; Gehörschutz ausdrücklich empfohlen, bitte keine Hunde mitbringen; regulärer Festungseintritt; www.festung-koenigstein.de

Pirna

Glitzernde Einkaufsnacht

Unter dem Slogan „Glanz und Glamour“ können sich Kunden am Freitag wieder bis Mitternacht in den Innenstadt-Geschäften die Taschen füllen lassen. Von der Breiten Straße über die Gartenstraße bis hin zur Langen Straße beteiligen sich viele Läden und Lokale. Die Einkaufsnacht startet mit dem Sektempfang an der Sparkasse, anschließend sind zahlreiche Attraktionen in den Gassen und Straßen geplant.

9. September, ab 19 Uhr, Innenstadt Pirna

Pirna

Jacobäer – der Retter der Stadt

Theophilus Jacobäer, der mutige Apotheker, der die Stadt durch sein beherztes Vorgehen vor der Zerstörung durch die Schweden rettete, wird als Theateraufführung zu erleben sein. Das Stück „Der Retter der Stadt Pirna“, aufgeführt vom Open-Air-Laien-Theater, ist kurzweilig – es ertönen Fanfaren, Trommeln, Flöten, es gibt Reiter mit Pferden, Fechter, Kanonenschüsse.

10. September, 17 Uhr; 11. September, 11 Uhr, Marktplatz Pirna, Eintritt frei.

Lohmen

Steenbrecherfest rundumsSchloss

Im historischen Ortskern rund um das Lohmener Schloss findet das Steenbrecherfest statt. Den Besuchern soll die Geschichte der Steenbrecherei und der Steinbearbeitung näher gebracht werden. Skulpturen und Bilder, Konzerte, Sandsteinbearbeitung sowie schmackhafte „Steenbrecherspezialitäten“ breichern das Fest. Höhepunkt ist die große Tombola.

9. bis 11. September, ab 11 Uhr, 8. Lohmener Steenbrecherfest; www.lohmen-sachsen.de

Freital

Die Stadt am Windberg feiert

Das traditionelle Windbergfest auf dem Festgelände in Freital empfängt ab Freitagnachmittag seine Besucher im Festzelt. Höhepunkte am Eröffnungstag werden abends das Ballonglühen, ein Feuerwerk und der Auftritt der Hermes House Band sein. Der Sonnabend steht vor allem im Zeichen der Kinder und Jugendlichen. Nachmittags sind u.a. Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler sowie Dagmar Frederic zu Gast, abends gibt’s die lange Nacht mit DJ Happy Vibes. Historische Fahrzeuge laden am Sonntag beim Oldtimertreffen zum Schauen und Staunen ein. Das Fest klingt mit einem großen Feuerwerk mit Musik aus. An allen drei Tagen Schaustellerbetrieb.

Lauenstein

Historisches Schlossfest

Der Verein „Freundeskreis Schloss Lauenstein e.V.“ lädt zum historischen Schlossfest ein. Es soll eine Zeitreise über mehrere Epochen vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert werden. Über 30 Stände stehen auf dem Schlosshof, an denen historisches Handwerk vorgeführt wird. An 20 Stationen sind besonders die Kinder zum Mitmachen eingeladen. Am Sonnabendabend kann man ein Konzert mit „TONSTAUB“ sowie eine historische Feuershow erleben. Am Sonntag erklingt Harfenspiel und Gesang von „KASJOPAJA“.

10. und 11. September, ab 11 Uhr; Eintritt ist frei.

Dippoldiswalde

Flohmarkt rund ums Kind

Am Sonnabend findet der Kindersachenflohmarkt, organisiert vom Deutschen Kinderschutzbund, in den Parksälen Dippoldiswalde statt. In der Zeit von 9 bis 12 Uhr gibt’s alles rund ums Kind für Herbst und Winter, Kindersachen, Schuhe und Spielzeug. An über 70 Ständen kann gestöbert werden.

Kindersachenflohmarkt, 10. September, 9-12 Uhr, in den Parksälen Dippoldiswalde, Dr.-Friedrichs-Str. 25

Pirna

Eggert im Kreuzverhör

Der ehemalige sächsische Innenminister Heinz Eggert ist am Sonnabend im Tom Pauls Theater, Am Markt, zu Gast. Der heute 70-Jährige gesteht: Stürzen kannst Du aufstehen musst Du. Er wird an diesem Abend lesen sowie aus seinem Leben erzählen. Außerdem stellt er sich dem Kreuzverhör von Dr. Peter Ufer. Auf der Gitarre spielt Bernd Pakosch. Beginn: 19.30Uhr.

Tickets: 19 Euro an der Abendkasse, 03501/7793122

Sadisdorf

Gottesdienst für Motorradfahrer

Am Sonntag, ab 10 Uhr, treffen sich alle motorsportbegeisterten Biker zu einem Gottesdienst mit Simon Leistner in Sadisdorf hinter der Kirche. Mit dabei ist der Liedermacher Jonathan Leistner. Nach einem kleinen Imbiss wird zu einer Osterzgebirgs-Rundfahrt von etwa 40 Kilometern eingeladen. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Kaffeetrinken.

Motorradfahrer-Gottesdienst, 11. September, 10 Uhr, in Sadisdorf

Stolpen

Naturmarkt lockt

Das Wochenende wird in der Basaltmetropole eines für alle Sinne, denn dann lockt der 23. Naturmarkt in die Stadt. Leckereien aus dem Garten sowie Käse-, Wild- und Kräuterspezialitäten lassen keine Wünsche offen. Händler bieten Geschenkideen und herbstliche Deko. Abgerundet wird das bunte Markttreiben von Livemusik, Tanzeinlagen und kulturellen Angeboten.

10./11. September, Naturmarkt Stolpen; Programmübersicht: www.stolpen.de

Kurort Rathen

Saisonende auf der Felsenbühne

Die letzten Vorstellungen der Saison auf der Felsenbühne in Rathen sind am Wochenende zu erleben. Am 10. September, 15 Uhr, wird die Geschichte „WinnetouI“ erzählt, ein Abenteuerstück von Olaf Hörbe nach Karl May. Die Inszenierung von „Schneeweißchen und Rosenrot“ nach einem Märchen der Brüder Grimm beendet am 11. September, 15 Uhr, die Saison.

Karten gibt es an der Theaterkasse der Felsenbühne Rathen, 035024/7770.

Kleinhennersdorf

Traditionelles Bergsingen

Der Sächsische Bergsteigerchor „Kurt Schlosser“ veranstaltet am Sonntag sein traditionelles Bergsingen. Auf der Bergwiese am Fuße des Kleinhennersdorfer Steins erklingen populäre Weisen – Berg-, Wander-, Volkslieder und Kompositionen großer Meister. Die Leitung liegt in den Händen von Axel Langmann und Kapellmeister Christian Garbosnik.

11. September, 15 Uhr; Parkmöglichkeiten in Kleinhennersdorf, Papstdorf und Gohrisch.

Sebnitz

Westernflair erleben

Der 5. Aktionstag für Alleinerziehende und Familien findet am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr im Mehrgenerationenhaus Gröba-Merzdorf statt. Für kleine und große Gäste gibt es an einzelnen Stationen verschiedenste Aktionen zum Bestaunen und Mitmachen wie Großspiele, Bücherbasar, Kartoffeldruck, Kinderschminken, Kreativangebote, Streichelzoo, Wissensolympiade, Puppenspieler und mehr. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Sebnitz

Musik aus vier Jahrhunderten

Zum nächsten Konzert der Sebnitzer Reihe „Musik in Peter-Paul“ am Sonntag, 17 Uhr, in der Ev.-Luth. Stadtkirche erklingt Musik aus vier Jahrhunderten mit dem Potsdamer Hornquartett. Gemeinsam mit Kantor Albrecht Päßler an der Orgel gestalten Gisbert Näther, Michaela Müller, Katharina Jahn, Thomas Rößler ein Programm in der Besetzung Horn-Quartett & Orgel.

11. September, 17 Uhr, Konzert in der Ev.-Luth. Stadtkirche Sebintz; Eintritt ist frei

Hinterhermsdorf

Turmfest auf dem Weifberg

Traditionell wird zum Weifbergturmfest am Sonnabend nicht nur gebastelt, gefeiert, gegessen und getrunken, sondern auch gewandert. Der Heimatverein des Ortes hat zwei geführte Routen im Angebot (18 und 12 Kilometer). Die kürzere startet 9.30 Uhr am Haus des Gastes Hinterhermsdorf; Treff zur 18 Kilometer langen Tour ist 7.40 Uhr am Bahnhof Sebnitz.

10. September, ab 11 Uhr, Weifbergturmfest; Infos: www.heimtverein-hinterhermsdorf.de

Maxen

Däumelinchen auf der Bühne

Mit dem neu inszenierten Kinderstück „Däumelinchen“, einem Kunstmärchen von Hans Christian Andersen, endet die Saison auf der Naturbühne. Die letzte Vorstellung des von der Maxenerin Bethiola Schulze inszenierten Familienstückes ist am Sonnabend, 19 Uhr, mit anschließendem Lampionumzug zu erleben. Es spielt die Theatergruppe Maxen. (df)

Eintritt: 5/4 €. www.naturbuehne-maxen.de

1 / 16

Elbland & Döbeln

Riesa

Aktionstag für Familien

Der 5. Aktionstag für Alleinerziehende und Familien findet am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr im Mehrgenerationenhaus Gröba-Merzdorf statt. Für kleine und große Gäste gibt es an einzelnen Stationen verschiedenste Aktionen zum Bestaunen und Mitmachen wie Großspiele, Bücherbasar, Kartoffeldruck, Kinderschminken, Kreativangebote, Streichelzoo, Wissensolympiade, Puppenspieler und mehr. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Coswig

Rock ’n’ Roll im Weingut Schuh

Mit einer Rotweinprobe der Regentweine 2002 bis 2013 startet das Rock’n’Rolling-Hoffest des Weinguts Schuh in Coswig (Fr., 17 Uhr). Ab 19Uhr spielen die Velvet Cats aus Berlin. Zum Hoffest am Sonnabend ab 13 Uhr ist eine Hüpfburg aufgestellt. Blue Haley (Foto) aus Berlin spielt ab 18Uhr Rock ’n’ Roll, die Cashbags am Sonntag, 14 Uhr. Am Wochenende wird zu Betriebs- und Weinbergsführungen mit Weinprobe eingeladen.

Döbeln

Döbelner Reblaus gekürt

Zum Weinfest wird am Sonnabend auf die Breite Straße eingeladen. Neben erlesenen Weinen können sich die Besucher auch auf andere kulinarische Genüsse freuen. Auf einer großen Bühne auf der Breiten Straße und einer kleineren auf dem Niedermarkt wird ein vielfältiges Programm geboten. Ebenfalls wird wieder die „Döbelner Reblaus“ gekrönt. Dies kann jeden treffen, der sich am Weinquiz beteiligt.

Sonnabend, ab 11 Uhr, Döbelner Weinfest

Nossen

Weinfest auf der Waldheimer

Die romantische Waldheimer Straße in Nossen lädt wieder zum traditionellen Weinfest ein. Am Freitagabend beginnt 18 Uhr ein Kinderprogramm. Eine heiße Rocknacht verspricht der Auftritt der Leipziger Band „Four Roses“. Am Sonnabend gibt‘s ab 13 Uhr ein Angebot von Antipasti bis Zwiebelkuchen, mit deutschen und internationalen Weinen. Nach einem Radrennen auf historischen Fahrrädern folgt ein buntes Programm auf vier Bühnen.

Freitag ab 18Uhr, Sonnabend ab 13Uhr Programminformationen: www.kuno-nossen.de

Radebeul

Winzertage im Weingut Aust

Im Rahmen der 1. Sächsischen Winzertage lädt das Weingut Karl Friedrich Aust auf der Weinbergstraße10 am Wochenende zu verschiedenen Führungen durch die Weinberge und Weinkeller ein. Im Preis von zehn Euro für SZ-Card-Inhaber und 13 Euro für Gäste ohne SZ-Card, Kinder zahlen drei Euro, ist pro Führung ein Glas Wein enthalten. (SZ)

Sonnabend/Sonntag jeweils von 10 bis 15.30Uhr

Coswig

Orgelnacht in Pauls-Kirche

Anlässlich des 6. Deutschen Orgeltags findet am Sonnabend die erste Coswiger Orgelnacht in der Peter-Pauls-Kirche statt. Zur Eröffnung um 19 Uhr spielt das Ensemble „percussion posaune leipzig“ sowie um 21Uhr. Es erklingt Alte und Neue Musik, Blues und Jazz, Barock und Klassik. Dazwischen gibt es zur Unterhaltung Orgelgeschichten und -klänge. Den Abschluss bilden Taizégesänge zur Nacht.

Eintritt: 15 Euro, ab 23 Uhr frei

Radebeul

Federweißerfest auf Wackerbarth

Zum Beginn der Weinlese feiert Schloss Wackerbarth in Radebeul am Sonnabend und Sonntag Federweißerfest. Von 11 bis 18 Uhr können Interessenten die Manufaktur bei speziellen Federweißer-Touren erkunden (12Euro, inklusive Federweißer-, Zweier-Weinprobe). Auf den Terrassen erklingt Livemusik. Zudem ist beim Treffen des Ostsächsischen Chorverbands am Sonntag, 12 Uhr, ein Konzert zu erleben (Eintritt frei).

Mügeln

Treff der Eisenbahnfreunde

Der absolute Höhepunkt an diesem Festwochenende ist die Premierenfahrt des IK Sonderzuges „Anno 1900“ auf der Strecke der Döllnitzbahn. Er wird in vier Sternfahrten an jeweils zwei Tagen unterwegs sein. Auch die Stammlok 99 1574 und die österreichische Diesellok sind im Pendelzugverkehr im Einsatz. Beim Bahnhofsfest wird auch an die Unterhaltung der kleinen Gäste gedacht. Freunde der Modellbahnen können die Eisenbahnstrecke Mügeln – Oschatz im Modell bestaunen. Die Ausstellung ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter www.doellnitzbahn.de

Radebeul

Theaterfest der Landesbühnen

Zur Spielzeiteröffnung veranstalten die Landesbühnen in Radebeul am Sonntag ab 15 Uhr ein Familienfest mit Spielplangala. Geboten werden Ausschnitte aus bevorstehenden Premieren, Möglichkeiten zum Basteln, Rätseln, Schminken, Verkleiden, Spielen und Tanzen. Als besonderer Gast ist Gojko Mitic dabei. Gala: 19.30 Uhr im Saal, im Anschluss gemütliches Beisammensein in der Goldnen Weintraube und Tanz im Glashaus.

Mittweida

Alles rund um die Ausbildung

Am Sonnabend öffnet von 10 bis 15 Uhr Mittelsachsens größte Ausbildungsmesse „Schule macht Betrieb“ in Mittweida in der Sporthalle „Am Schwanenteich“. Hier dreht sich alles rund um Ausbildung, Studium, Beruf und Karrierestart. Über 200 Aussteller präsentieren ihre Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten. Die nächsten Stationen der Messe sind am 17. September in Freiberg und am 24. September im WelWel in Döbeln.

Radebeul

Künstlerfest in der Stadtgalerie

Den Auftakt der spätsommerlichen Gemeinschaftsausstellung in der Radebeuler Stadtgalerie bildet das Künstlerfest am Sonnabend ab 19.30 Uhr. Das Publikum wird an mit hochwertigen Überlegungen, turbulenten Aktionen und einem unkonventionell moderierten Aktienmarkt konfrontiert. Die limitierte Radebeul-Aktie ist nur an diesem Abend erhältlich.

www.altkoetzschenbroda.de/kunstkultur/stadtgalerie-radebeul

Burgstädt

Rockmusik in Kirche

Mit Geige, Cello, Schlagzeug und Gesang begeistern drei klassisch ausgebildete, langjährige Musiker ihre Fans in ganz Europa. Die Band „Stilbruch“ spielte am Anfang Straßenmusik, heute füllt sie Clubs und Hallen. Am Sonnabend gibt sie ein Konzert in der Kirche Burgstädt. Bei ihrer grandiosen Bühnenshow stehen die klassischen Instrumente und der rockige Gesang im Vordergrund.

Sonnabend, 19 Uhr: Stadtkirche Burgstädt

Riesa

Solo-Kabarett-Abend

Im Haus am Poppitzer Platz zeigt Joachim Zawischa (Foto) am Freitag, 19.30 Uhr, ein Soloprogramm. Die Veranstaltung organisieren die Bücherfreunde und der Museumsverein gemeinsam. Theologe, Musikpädagoge, Schauspieler, Liedermacher, Sprecher, Autor, Dozent, Kabarettist – das berufliche Leben ist wahrlich breit gefächert. 2009 entschied er sich fürs politische Kabarett.

Eintritt: VVK: 8,50, erm. 7, AK: 12/10 Euro.

Oederan

Bikertreff mit Tradition

Zum 15. Bikertreffen wird am Wochenende nach Oederan an das Klein-Erzgebirge eingeladen. Das Treffen ist offen für alle Marken. Los geht es am Sonnabend mit einem musikalischen Bikerfrühstück und anschließender Fahrt zum Erzgebirgsring Lichtenberg. Am Abend spielt die Ben Granfelt Band. Am Sonntag startet um 11.30 Uhr die Kirchturmtour rund um Oederan. Ebenfalls wird Livemusik geboten. www.klein-erzgebirge.de

Meißen

Chorfestival in der Altstadt

Den Auftakt werden am Sonnabend um 14 Uhr vier Chöre auf verschiedenen Plätzen gestalten, darunter der Sächsische Winzerchor im „Hundewinkel“ und der Mathematiker Norbert Herrmann mit seiner Singgemeinschaft gegenüber von „Café Zieger“. Das Programm setzt sich im Stundentakt fort bis zum „offenen Singen“ um 19 Uhr, ebenfalls gegenüber von Café Zieger. Auch am Sonntag warten weitere Höhepunkte.

Klosterbuch

Erntedankfest gefeiert

Ein abwechslungsreiches Programm erwartet die Besucher beim Kloster- und Erntedankfest. Interessante Präsentationen unter anderem vom Staatsbetrieb Sachsenforst, der Baywa Döbeln-Mochau und des Kreisjagdverbandes werden geboten. Die Obstsortenbestimmung sowie die Pilzausstellung gehören mit zum festen Bestandteil des Festes. Zahlreiche Händler bieten unterschiedliche Waren an.

Klosterbuch, Sa. 9 –18 Uhr; So. 10.30 – 17 Uhr

1 / 16

Lausitz

Görlitz

Ausnahmsweise gucken

Sonst nicht geöffnet. Dieser kleine Hinweis macht den Tag des offenen Denkmals in Görlitz besonders spannend. Allen voran ist die Görlitzer Stadthalle geöffnet. Doch es gibt noch viel mehr Objekte, die den Einblick ausnahmsweise bieten. Darunter ist das Schloss Oberneundorf, Hofeweg 7. Denkmalfreunde können auch die Alte Synagoge auf dem Obermarkt, Zugang über Langenstraße 24, besuchen, oder ein Bürgerhaus von 1717 in der Nikolaistraße 3. Auch in der Umgebung von Görlitz ist einiges zu sehen. tag-des-offenen-denkmals.de

Löbau

Kultur und Karussell

Viel ist diskutiert worden über das diesjährige Löbauer Stadtfest. Zwischendurch war es schon abgesagt, nun findet es doch statt – und zwar fast in altem Umfang. Zwar kann der Neumarkt nicht genutzt werden, dafür stehen die Fahrgeschäfte dieses Jahr vor der Nikolaikirche. Auf dem Altmarkt steht dieses Jahr eine Open-Air-Bühne, und damit wird ein Wunsch der Löbauer Händler wahr: Die Kultur in die Altstadt zu holen. Auf dem Altmarkt wird am Freitag, 19.30 Uhr, das Fest eröffnet, am Sonnabend geht das Kulturprogramm ab 14 Uhr los .Der Sonntag beginnt mit dem Gottesdienst, ab 13 Uhr ist Street Soccer Turnier auf dem Wettiner Platz, eine Stunde später geht das Programm auf dem Altmarkt weiter. Seinen Abschluss findet das Stadtfest mit zwei Konzerten.

Niesky-See

Dorftrubel bis Sonntag

Ab heute (Kindermusical mit Gerhard Schöne in der Kirche) bis zum Sonntag lädt See zum Dorftrubel ein. Nach Ponyreiten, Schaueinsatz der Feuerwehr, Spiel und Spaß und Preiskegeln gibt es am Sonnabend, 20 Uhr, Angelika Martin zu erleben (Tanz mit MP Soundtrack). Zum Tag der offenen Tür lädt der Kaminbauer am Sonntag ein. Außerdem: Mittagessen wie bei Muttern, Spielmobil, kleiner Rummel und Musik.

Hoyerswerda

Orgelkonzert mit Ilpo Laspas

Ilpo Laspas (*1984) ist auf Einladung der Deutsch-Finnischen Gesellschaft am Freitagabend in Hoyerswerda zu Gast: An der Eule-Orgel der Johanneskirche interpretiert er verschiedene Werke des von ihm verehrten Johann Sebastian Bach. Doch das deutsch-finnische Programm, das Laspas zusammengestellt hat, ist noch viel breiter gefächert: So kommen die Zuhörer in den Genuss romantischer Orgelmusik von Schumann, Brahms und Ritter sowie von Stücken zeitgenössischer finnischer Komponisten, insbesondere Aimo Känkänen (dem Begründer der Internationalen Orgelwoche Lahti) und Inkeri Jaakola. Dazu kommen die vielgerühmten Orgel-Improvisationen Laspas’, der auch bravourös Klavier und Cembalo spielt.

Ilpo Laspas (Orgel): Johanneskirche Hoyerswerda, Kirchplatz1, Fr (9.9.), 19Uhr

Krobnitz

Liebe und Glück in der Musik

Im Schloss Krobnitz spielen unter dem Motto „Liebe und Glück“ Nadja Hamann (Flöte, Moderation) und Liana Bertók (Klavier) zum ersten Kammerkonzert nach der Sommerpause Werke von Chopin, Ravel, Tschaikowsky, Rimsky-Korsakov und Gershwin.

Die insgesamt neun Konzerte der Reihe stehen im Zeichen des 20-jährigen Bestehens der Neuen Lausitzer Philharmonie.

So, 16 Uhr, Alte Schmiede Schloss Krobnitz

Hoyerswerda

„Rüden haben kurze Beine...“

... behauptet Literatur-Comedian Tim Boltz Sonnabend im Hoyerswerdaer Speicher No.1. Boltz versucht Erklärungen, warum Männer schlechte Lügner sind und Frauen daran Schuld haben. Neben urkomischen Passagen aus seinen Bestseller-Romanen liest er eigens für dieses Programm neu geschriebene Texte und Gedichte. Tim Boltz schlüpft dabei stimmlich und schauspielerisch in die skurrilsten Charaktere und spricht schonungslos das aus, was wir alle kennen und doch nie zugeben wollen. Abgerundet wird die Leseshow durch Corinna Fuhrmann, die die Textpassagen stimmig am Klavier begleitet und interpretiert.

Tim Boltz: HY, Speicher No.1, Am Speicher1, Sa (10.9.), 20.30; Karten: 035716066660

Rammenau

Große Oberlausitzer

Dichter und Denker der Region rückt eine Sonderausstellung in den Blickpunkt, die am Sonntag 15 Uhr im Kavaliershaus des Barockschlosses Rammenau eröffnet wird. Ihr Titel: „Wer bin ich? Ungrund? Seele? Freiheit? Liebe? Oberlausitzer Denker und Dichter, die die Welt inspirierten“. Im Mittelpunkt stehen fünf bekannte Männer: Jacob Böhme aus Görlitz, Gotthold Ephraim Lessing aus Kamenz, Johann Gottlieb Fichte aus Rammenau, Rudolf Herrmann Lotze aus Bautzen und Rudolf Bahro. Und Sonntag gibt es im Schloss noch mehr Kultur. Marie-Luise Dingler und Christoph Dingler geben ab 18.30 Uhr im Spiegelsaal ein Violinenkonzert auf moderne, erfrischende Art.

Tickets www.barockschloss-rammenau.com

Ruppersdorf

Zweiter SZ OFFROAD TAG

Mal so richtig Offroad cruisen, das können Besitzer eines SUV oder Quad am Sonnabend zum zweiten SZ OFFROAD TAG von 9 bis 18 Uhr in der Ruppersdorfer Sandgrube. In dem zehn Hektar großen Gelände befinden sich Steigungen und Gefälle-Strecken, Sand-, Matsch- und Wasserdurchfahrten. Konkret sind zwei Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden im Angebot. Keine Angst: Fahrzeug und Fahrer werden dabei niemals überfordert, sondern behutsam an die jeweilige Herausforderung herangeführt. Wenn Sie mit Ihrem eigenen Fahrzeug starten möchten, können Sie sich vor Ort am SZ-Stand anmelden (Startgebühr: 25 Euro). Interessierte Zuschauer zahlen einen Euro Eintritt (Kinder bis 14 Jahre frei).

Knappenrode

Tanz-Performance zum Denkmalstag

Sonntag ist Tag des Offenen Denkmals. In der Energiefabrik Knappenrode wird dieser Anlass mit einer Tanz-Performance verbunden. In dem Projekt „Tanz – Land – Stadt“ vom TanzART-Zentrum ertanzen sich über 50 Kinder und Jugendliche ab 15Uhr zur „Spätschicht“ die Räumlichkeiten der Energiefabrik Knappenrode. Weitere Veranstaltungen zum Tag des Offenen Denkmals: 10-16Uhr im Handwerkerhaus Hoyerswerda (Lange Straße1) // 11-17Uhr im Archäotechnischen Zentrum Welzow (Fabrikstraße2) // 13-17Uhr in der Evangelischen Kirche Lauta (Nordstraße)// 14-18Uhr im Dorfmuseum Zeißholz (Zur Eibe1) // 14-18Uhr im Museum / Kulturhaus Laubusch (Hauptstraße10).

Kamenz

Herbstfest mit großem Trödelmarkt

Am Sonntag, von 14 bis 18 Uhr ist wieder verkaufsoffener Sonntag mit Herbstmarkt und Trödelmeile in der Kamenzer Innenstadt. Auch der Stadtteil Kamenz Nord rund um das Einzelhandels-Team von Fischer Electronics wartet mit einem speziellen Elektro-Trödelmarkt auf. Im Möbelzentrum H+H gilt bis dahin die Aktion Alt gegen Neu. Im gesamten Innenstadtgebiet dürfen Bewohner, da wo es sich anbietet, mitmachen. Eine Standgebühr von 5 Euro wird erhoben. Eine kurzfristige Anmeldung ist noch unter Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer und Längenmeter möglich: Betreff: Trödelmarkt Kamenz 2016 [email protected] oder Betreff: Elektro-Trödelmarkt Kamenz 2016 [email protected].

Görlitz

Achte Airlebnistage auf dem Flugplatz

Die Vorstellung aller Luftsportarten und Modellflug, Gleit- und Motorschirme, Segelflugzeuge, Fallschirmspringen, Ballonfahren, Gyrokopter und Motorflugzeuge mit Turboprop Pilatus PC-12 (Sonntag) – all das gibt es bei den achten Airlebnistagen auf dem Flugplatz in Görlitz. Außerdem werden Rundflüge und Tandemsprünge angebote. Der Modellflugclub Cirrus Oberseifersdorf bietet eine große Modellflugschau.

Sa, ab 13 Uhr, So ab 10 Uhr, Flugplatz Görlitz, Girbigsdorfer Straße

Görlitz

Touristikschau „Bella Polonia“

Die Niederschlesische Tourismusorganisation aus Breslau wird am Wochenende anderem die von ihm vermarktete Route von 16 Schlössern und Burgen vorstellen. Bislang haben rund 30 Aussteller, darunter über 20 Schlosshotels aus dem Nachbarland ihr Kommen zugesagt. Auch der Kurort Bad Flinsberg/Swieradow Zdroj (Foto) wird präsent sein.

Sa/So, 10-18 Uhr, Schlesisches Museum, Brüderstraße

Spremberg

Präparate und Museumsnacht

„Von der Mücke bis zum Elefanten“ – diese Ausstellung zu zoologischer Präparation wird am Sonnabend im Niederlausitzer Heidemuseum Spremberg eröffnet. Sicher mit dabei: der hier gezeigte Wolf. Die Schau wird bis zum 13.November gezeigt. Nach der Eröffnung der Ausstellung um 14Uhr wird zur diesjährigen Museumsnacht übergeleitet. (JJ)

Niederlausitzer Heidemuseum: Spremberg, Schloßbezirk3, Sa (10.9.), 14Uhr

Wartha

Naturmarkt in Wartha

Am Sonnabend findet auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung in Wartha von 10 bis 17 Uhr der 19. Herbstmarkt statt. Die Teilnehmer wollen zeigen, was in der Region produziert wird, nämlich qualitativ hochwertige und frische Ware mit sicherer Herkunft. Über 70 Händler werden ihre Stände aufbauen. Das Thema des diesjährigen Herbstmarktes ist „Ähren vom Feld – gestern und heute“. Unter diesem Motto erwarten die Besucher alte Getreidesorten, eine Dreschmaschine in Aktion und eine breite Palette an frischen Backwaren. Auf der Bühne im Festzelt gibt es ein Musiktheaterstück. Am Nachmittag spielt die Blaskapelle Horjany und die Tanz- und Instrumentalgruppe des Sorbischen Gymnasiums Bautzen.

Bautzen

Theater öffnet seine Türen

Am Sonntag öffnet das DSVTh zum Spielzeitbeginn von 14 bis 18 Uhr seine Türen und zeigt Auszüge aus aktuellen Produktionen. Dynamit-Harry alias Jan Mickan sorgt nicht nur für Sprengkraft und Ordnung, sondern gibt auch explosiv Auskunft zu den Programmpunkten, Spielorten und allem, was die Besucher sonst noch wissen möchten. Ihm zur Seite liefert Hexe Baba Jaga alias Ralph Hensel ein wunderbares Fotomotiv.

Hoyerswerda

Irdisch und galaktisch...

...geht es bis zum 17.September im Hoyerswerdaer Lausitz-Center zu: Die Ausstellung „Terra Blue“ verdeutlicht anhand von Satellitenbildern den globalen Wandel auf der Erde; gleichzeitig lässt die interaktive Schau „Astro Kids“ speziell junge Besucher in die Welt der Astronomie eintauchen – unter anderem mit Fotos als „Mars-O-Nauten“

AstroKids&Terra Blue: Lausitz-Center HY, Laus. Pl.1., Fr/Sa (9./10.9.), 8-20 bzw. -18Uhr

Großkoschen

Amphitheater-Finale mit Sissi

Am Wochenende geht es im Amphitheater Großkoschen am Senftenberger See in die letzte Runde der Saison 2016. // Am Freitag, dem 9.September, gibt es ab 20Uhr Comedy mit Sissi Perlinger (Foto: Franziska Schroedinger). Am Sonnabend ab 20Uhr spielt die Rolling-Stones-Coverband „Get Stoned“. Die Theaterkasse der neuen bühne Senftenberg (Theaterpassage1/ Rathenaustr. 6-9) öffnet Mo-Fr 10-18/ Sa 10-14Uhr (03573801286). Die Tageskasse des Amphitheaters am Senftenberger See (Straße zur Südsee 1 / Strandpromenade Großkoschen -Kilometer 1-) öffnet 1h vor Vorstellungsbeginn. Parkplatz des Amphitheaters: Großkoschen (Am Mühlgraben1).

Oybin

Feuerwehr lädt zum Fest ein

Die Oybiner Feuerwehr lädt am Wochenende zum Feuerwehrfest ans Depot an der Kammstraße ein. Das Fest beginnt am Freitag, 19 Uhr, mit einem Tanzabend mit Bierprobe. Am Sonnabend gibt es ab 14Uhr eine Technikausstellung, Vorführungen der Feuerwehr und der Bergwacht, einen Infostand der DLRG sowie Kinderbelustigungen am Depot. Um 15Uhr spielt die Oberländer Blasmusik, ab 19Uhr die Party-Band „Sttratos“.

Horka

Agility-Meisterschaften

Auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins in Horka sind an diesem Wochenende kleinere Vierbeiner zu Gast.

Am Sonnabend finden hier die Deutschen Meisteschaften und Deutschen Jugendmeisterschaften Agility des Deutschen Hundesportverbandes e.V. statt.

Die Prüfungen beginnen um 9Uhr. Für Besucherhunde muss der Impfpass mitgeführt werden.

Sa, 9 Uhr, Reit- und Fahrverein Horka

Zittau

Blick hinter die Kulissen

Wie sieht es eigentlich hinter der Theaterbühne aus und was verbirgt sich sonst noch im mehr als 70 Jahre alten Zittauer Theatergebäude? Caspar Sawade führt am Sonntag, 10 und 11.30 Uhr, durch das Haus. In Görlitz öffnen sich ab 10 Uhr Tür und Tor. Es bieten sich nicht nur allerhand Möglichkeiten hinter die Kulissen zu schauen, sondern auch aktiv am Ablauf teilzunehmen. www.g-h-t.de

Rothenburg

Stadtgetümmel – Fest für alle

Am Freitag gibt es die dritte Auflage des Rothenburger Stadtgetümmels, dem bunten Fest für die ganze Familie, Senioren, Jugendliche, kurzum für alle. Unter dem Motto „Stadtgetümmel – Interkultureller Basar“ gibt es ab 15.30 Uhr rund um den Schlossplatz u. a. zahlreiche Mitmach-Angebote, eine Begehung des Kirchturmes, die Besichtigung der Gruft, ein zwangloses Experimentieren mit Musik, Spiel und Spaß sowie ein Bühnenprogramm.

Bad Muskau/Görlitz

„Wüstenblume“ als Musical

Das Musicalteam aus Falkenstein ist in der Lausitz unterwegs. Es gastiert mit dem Musical „Wüstenblume“. Auf und hinter der Bühne sind es etwa 95 Leute, die in bewegenden Szenen die spannungsgeladene 40-jährige Wanderung des Volkes Israel von Ägypten ins Land Kanaan beschreiben. Musik kommt dabei von einer Liveband und vom Band.

Sa, 16 Uhr, Lindenhof Bad Muskau, So, 15 Uhr, Kulturbrauerei Görlitz

Reichenau

Der Olsenbande letzter Streich

Auf der Naturbühne in Reichenau läuft an diesem Sonnabend die letzte Vorstellung der beliebten Freilichtinszenierung der vergangenen zwei Jahre „Die Olsenbande – mächtch gewaltch“. Los geht es um 20 Uhr – diesmal mit großem Abschlussfeuerwerk im Anschluss. Dafür gibt es noch ein paar Resttickets. Die Abendkasse öffnet gegen 18.30 Uhr an der Bühne. Bitte die Umleitungen wegen des aktuellen Straßenbaus in Reichenau beachten!

Schwosdorf

Weinfest und Spielzeugbörse

Der Wal- und Wüsteberg-Verein lädt am Sonntag zu einem Weinfest nach Schwosdorf ein. 11 Uhr geht es im Hertahaus los. Die Mitglieder des Vereins schenken persönlich ein und sorgen für den Snack zwischendurch. Mittag gibt es Wild. Ab 15 Uhr wird hausgemachter Kuchen angeboten und immer gibt es Fisch-Spezialitäten, gern auch zum Mitnehmen. Eine Kindersachen- und Spielzeugbörse ist wieder im Haus zu finden.

Kamenz

Hommage an Heinz Erhardt

Am Sonnabend um 20 Uhr gastiert Schauspieler Jörn Brede mit einer Hommage an den unvergessenen Kabarettisten der ersten Stunde der BRD im Kamenzer Stadttheater. Heinz Erhardt ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ihn. Brede lässt die Werke des großartigen Künstlers aufleben; Sinniges und Hintersinniges, Ernstes und Urkomisches, denn „Humor ist eigentlich eine ernste Sache …“

Tickets gibt es noch in der Kamenz-Info: 17 € / 9 €; AK: 18,50 €.

Bischofswerda

Eigentümer zeigen ihre Höfe

Zum 16. Tag der offenen Hinterhöfe zeigen am Sonntag 10 bis 18 Uhr Bischofswerdaer Hauseigentümer Kleinode, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. 33 Hauseigentümer öffnen ihre Höfe für Besucher und bieten ein buntes Programm – mit Kultur, Kulinarischem, Kreativangeboten. Gleichzeitig ist auf dem Altmarkt Herbstmarkt. Viele Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet, denn dieser Sonntag ist verkaufsoffen.

Neukirch

Historische Fahrzeugschau

Das Neukircher Georgenbad, Sitz der Motorsportfreunde wird am Sonntag zu einem großen Fahrzeugmuseum. Zum 6. Mal laden sie gemeinsam mit den Käferfreunden Neukirch zur Mobilen Zeitreise ein. Gezeigt werden historische Pkws, Lkws, Traktoren und Motorräder. Für die Eigentümer der ältesten Fahrzeuge gibt es getöpferte Pokale. Sonntag 9 bis 18 Uhr, Georgenbadstraße. Eintritt für Erwachsene ein Euro, Kinder frei.

1 / 27