merken

Wohin zum Osterfest?

Osterfeuer, Führungen und Musik – ob vier Tage da wohl reichen werden?

Von Tina Soltysiak

Den Reigen der Osterfeierlichkeiten eröffnet der Feuerwehrverein Leisnig am Gründonnerstag. Um 18 Uhr wird auf dem Sportplatz an der Linde ein Osterfeuer entzündet. Egal wie das Wetter wird, die Kameraden sind, eigenen Angaben zu folge, für alles gerüstet. Für das leibliche Wohl und genügend „Löschwasser“ wird gesorgt. Etwas ruhiger geht es am Karfreitag zu. Ab 15 Uhr erklingt Passionsmusik in der Stadtkirche St. Matthäi am Kirchplatz 3 in Leisnig. Im Kloster Buch wird ab 14.30 Uhr eine Führung angeboten. Treff ist am Abthaus.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Familien sind am Ostersonnabend eingeladen, um 13 und 15 Uhr gemeinsam mit Pater Johannes die Besonderheiten der Kapelle St. Martini, die windigen Stuben und die Gefängniskapelle der Burg Mildenstein zu entdecken. Um Anmeldung unter Tel. 034321 62560 wird gebeten. Auf dem Burgberg ist zudem von Sonnabend bis Montag ein Märchenzelt aufgebaut, in dem gebastelt und geschlemmt werden kann. Auch Lämmer dürfen gestreichelt werden.

Der Wiesenthaler Angelverein lädt für Sonnabend ab 16 Uhr zum Osterfeuer am Bungalow ein. Zwei Stunden später wird ein Scheiterhaufen in Meinitz entfacht. Orangefarbene Flammen werden auch im Kloster Buch ab 19 Uhr leuchten.

Am Ostersonntag erklingt ab 10 Uhr Ostermusik in St. Pankratius in Tragnitz, im Kloster Buch kann von 11 bis 14 Uhr gebruncht und anschließend bis 18 Uhr der Kreativität freien Lauf gelassen werden.

Was wäre das Osterfest nur ohne Eier? Nicht bemalt, sondern verspeist werden können sie am Ostermontag. „Tischlein deck dich – rund ums Ei“ heißt es dann in der mittelalterlichen Küche der Burg Mildenstein. Um 11 und 14 Uhr können die Eierspeisen vernascht werden. Um Anmeldung unter Tel. 034321 62560 wird gebeten. Wie Eier gewürzt werden können, verrät vielleicht Kräuterfachfrau Undine Myja bei ihrer Führung ab 16.30 Uhr im Kloster.