merken

Wohnen mit Hotelservice

Die Residenz am Zwinger lockt Selbstversorger, die auf keinen Komfort verzichten wollen.

© René Meinig

Von Lars Kühl

Anzeige
So sparen Sie bei der Autoversicherung 

Haben Sie schon mal überlegt, wie Ihre Autoversicherung günstiger wird? Wer bis zum 30. November 2019 wechselt, profitiert von bis zu 15 Prozent Rabatt.

Dieser Blick ist exklusiv. Über den Teich und den Zwinger schweift er zu den Dächern der historischen Altstadt. Viele Dresdner haben ihn so noch nie gehabt. Für die Gäste einiger Appartments der Residenz am Zwinger ist er inklusive.

Eröffnung der Residenz am Zwinger

Die Hälfte der 103 Luxuswohnungen auf Zeit ist bezugsfertig. Der Rest soll bis April folgen, versichert Direktor Thomas Raupach am Dienstag auf einem Rundgang. Die ersten Monate für das im Dezember eröffnete Haus laufen gut. „Zurzeit sind wir komplett ausgebucht“, sagt Raupach. Das Konzept, welches klassische Ferienwohnungen mit den Leistungen eines Hotels verbindet, scheint zu funktionieren.

Die Gäste erwartet jede Menge Komfort. Schickes Mobiliar, Fußbodenheizungen, komplett ausgestattete Küchen, zu denen neben Induktionsherd, Kühl- und Gefrierschrank auch ein Weinkühler gehören, dezentes Beleuchtungskonzept und eigener Balkon oder Gartenterrasse sollen für einen Wohlfühlcharakter sorgen. Und das in 1- bis 4-Raum-Unterkünften von 31 bis 150 Quadratmetern, zum Teil auch über zwei Etagen. 27 Wohnungen haben eine Sauna. Raupach und sein Team wollen sich mit der Ausstattung im kommenden Jahr einer Fünf-Sterne-Klassifizierung im Segment „Ferienwohnungen“ stellen.

Derart nobel und dazu in bester Innenstadtlage zu logieren, hat seinen Preis. Angestrebt ist die wochenweise Vermietung. Bis sechs Monate können gebucht werden. Eine Verlängerung zu beantragen, ist problemlos. Ein Apartment mit einem Zimmer kostet in der Woche ab 534 Euro. Für eine 4-Zimmer-Wohnung müssen die Gäste knapp 1 000 Euro in der Woche zahlen. In Abhängigkeit von der Saison und der Auslastung steigen die Preise. Wer allerdings lange bleibt, zahlt weniger.

Für ihr Geld bekommen die Selbstversorger einiges an Hotelservice. Zwar gibt es kein Frühstück, aber Brötchen liefern oder den Kühlschrank füllen sind möglich. Wer will, kann sich sein Essen vom hauseigenen Kastenmeiers Clubrestaurant bringen lassen. Ein Platz in der Tiefgarage ist reserviert. Anreisende mit einem Elektroauto können es an einer von vier Stationen aufladen. Haustiere sind allerdings nicht erlaubt.

40 Millionen Euro hat die Prager Firma CTR Immo investiert. Zum Dreiseithof, der sich von der Ostra-Allee über die Hertha-Lindner-Straße bis Am Queckbrunnen erstreckt, gehören 86 Eigentumswohnungen, die alle verkauft sind. Der Rasen und die Pflanzen im Innenhof wachsen schnell. Geplant ist, auch die Balkone im Haus mit dem Sandstein-Look zu begrünen. An der Mauer zum Nachbargrundstück Am Herzogin Garten fällt ein schräger Teil auf. „Ein Stück Bastion Merkur“, sagt Raupach. Das gehörte zur alten Festung, wurde am Postplatz ausgegraben und hierher versetzt.