merken

Wohngebiet wächst

Die Stadt Königsbrück will weitere Flächen im Bereich des Wasserturms erschließen. Der Stadtrat schuf jetzt erste Tatsachen.

© Symbolbild: dpa-tmn

Königsbrück. Die ersten Häuser stehen bereits. Doch die Stadt Königsbrück will das Wohngebiet am Wasserturm in den nächsten Wochen und Monaten noch deutlich erweitern. 13 neue Grundstücke werden entstehen. Der Stadtrat vergab jetzt einstimmig die ersten Arbeiten. So sollen in den nächsten Wochen die Erdarbeiten von einer Firma aus Königswartha erledigt werden. Das Unternehmen kennt die Baustelle bereits, da es schon an der Erschließung der ersten Grundstücke im Wohngebiet beteiligt war. Die Aufträge für den Straßenbau, den kleinen Parkplatz und die Gestaltung der Grünanlagen müssen noch vergeben werden.

Der Stadtrat hat bereits vor einigen Monaten den Kaufpreis für einen Quadratmeter auf 52 Euro festgelegt. Die Stadt mache damit kein Minus, rechnete die Stadt den Stadträten auf Nachfrage vor. Die Stadtverwaltung hat bereits einen großen Teil der Grundstücke verkauft. Fünf stehen noch zur Verfügung. Die ersten Ideen für das Wohngebiet am Wassersturm stammen bereits aus den 90er Jahren. Doch dann ruhte das Projekt mangels Nachfrage zunächst. 2015 wurden dann die ersten Grundstücke erschlossen. 25 Flächen wurden bisher verkauft und neun Häuser gebaut. „Die Nachfrage ist weiterhin groß“, sagte Bürgermeister Heiko Driesnack (CDU) im Stadtrat. (SZ/pre)

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.