merken

Wohnmobil-Plätze am Hains geplant

Direkt am Freitaler Freizeitzentrum sollen im kommenden Jahr sieben Stellflächen entstehen. Zwei Ziele werden damit verfolgt.

© dpa

Von Annett Heyse

Anzeige
Drei Tage voller Urlaubsträume

Vom 31. Januar bis 2. Februar findet in Dresden die Reisemesse statt. Specials gibt es in diesem Jahr zu Kanada & Alaska, Camping und "Go east".

Freital. Die Stadt soll im kommenden Jahr ein Stück attraktiver für Besucher werden. Die Stadt und die Technischen Werke Freital (TWF) wollen in der Nähe des Freizeitzentrums Hains sieben oder acht Stellplätze für Wohnmobile einrichten. Sie sollen mit Strom- sowie Wasser- und Abwasseranschluss ausgestattet sein. Solch ein Angebot gibt es bisher noch nicht in Freital. Die nächstgelegenen Caravan-Stellplätze befinden sich in Dresden und an der Malter.

„Wir haben in den vergangenen Jahren immer wieder vereinzelte Anfragen danach bekommen“, sagt Schneider. Das Interesse habe zugenommen. Laut Schneider laufen derzeit die Planungen für das Vorhaben. Gebaut werden soll 2019. Die Arbeiten finanziert die Stadt. Für den laufenden Betrieb sind dann die TWF zuständig. Wann die Arbeiten beginnen sollen und wie viel sie kosten, ist noch nicht klar. Die Kosten seien aber überschaubar, so Schneider. Die Stellflächen sollen direkt am Hains in der Nähe des Rutschenturms entstehen.

Stadt und TWF verfolgen mit dem Bau der Stellplätze zwei Ziele. Zum einen sollen mit dem Angebot Besucher nach Freital gelockt werden. Zum anderen versprechen sich die TWF damit auch zusätzliche Besucher für das Hains, das von den TWF betrieben wird. „Wir sehen in Freiberg, dass es funktioniert“, sagt Schneider. „Dort gibt es auch Caravan-Stellplätze.“

Kommt das Angebot gut an, kann sich der TWF-Chef auch vorstellen, die Zahl der Stellplätze in den kommenden Jahren auszuweiten. Auf dem Hains-Parkplatz oberhalb der Schienen der Weißeritztalbahn wäre jedenfalls noch ausreichend Platz dafür. (SZ/win)