merken
Zittau

Bogatynias Bürgermeister tritt zurück

Stadt- und Gemeindechef Wojciech Błasiak hat sein Amt am Mittwoch überraschend niedergelegt. Möglicherweise steckt dahinter eine Vertrauensfrage.

Wojciech Błasiak hat erst Ende 2018 den Bürgermeister-Posten übernommen.
Wojciech Błasiak hat erst Ende 2018 den Bürgermeister-Posten übernommen. © Stadt

Bogatynias Bürgermeister Wojciech Błasiak ist am Mittwoch überraschend zurückgetreten. Das bestätigte inzwischen der Vorsitzende des Stadtrates, Artur Oliasz. Weder der Rat von Bogatynia (Reichenau), noch der zuständige Wahlkommissar seien vorab informiert gewesen, kritisiert Oliasz. 

Gründe habe der langjährige Unternehmer Błasiak nicht genannt. Nach SZ-Informationen fehlte dem Politik-Neuling das Vertrauen in die Stadträte. Zudem war kürzlich ein Referendum zur Abwahl dieses Rates gescheitert.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Laut Oliarz werde der Wahlkommissar innerhalb von 90 Tagen einen Termin für Neuwahlen bekannt geben. Polens Premierminister müsse zudem einen Kommissar ernennen, der stellvertretend agiert. Der Stadtrat werde wohl seinerseits beschließen, dass Mandat des Bürgermeisters innerhalb von 30 Tagen zu kündigen. Oliarz vermutet, dass es einen solchen Rücktritt in Polen noch nicht gegeben habe.

Wojciech Błasiak war erst Ende 2018 ins Amt gewählt worden. Er hatte gegen den langjährigen Bürgermeister Andrzej Grzmielewicz gewonnen. Gegen den läuft inzwischen ein großes Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft wegen Korruption, Amtsmissbrauch und weiterer Vorwürfe. Er saß monatelang in Untersuchungshaft. Błasiak hatte Anzeige gegen seinen Vorgänger erstattet. (ihg, mm)

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau