merken

Radeberg

Wolfsriss im Gewerbegebiet

In Ottendorf-Okrilla wurde ein getötetes Reh gefunden. Ein Unfall wird  ausgeschlossen.

Hat der Wolf das Reh getötet? © dpa/Patrick Pleul

Ottendorf-Okrilla. Im Gewerbegebiet von Ottendorf-Okrilla ist am vergangenen Wochenende eine trächtige Ricke von einem Wolf gerissen worden. Wie Jagdpächter Karel Friedrich mitteilt, sei er am Sonntag, dem 12. Mai, gegen 9 Uhr über den Fund eines Rehes auf der Straße „Am Hügel“ im Gewerbegebiet informiert worden. Bei der Straße handelt es sich um die Zufahrt zur Musterhaussiedlung. „Es bestand die Vermutung, dass es sich um einen Wildunfall handelt“, sagt Friedrich.

Die Situation vor Ort deutete stattdessen jedoch auf einen Wolfsriss hin. „Anzeichen eines Unfalles konnten an dem Reh nicht festgestellt werden“, erklärt Friedrich. Das Tier sei daraufhin von einem Wildtiergutachter untersucht worden. „Durch diesen wurden eindeutige Zeichen eines Wolfsrisses bestätigt. Somit liegt hier der Fall eines Wolfsrisses in der Bebauung vor“, sagt der Jagdpächter von Ottendorf-Okrilla.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Die mobile Zukunft

Am 25. Mai laden die DDV Media Bautzen und die regionalen Autohändler zur 6. Bautzener Automeile ein.

Zuletzt hatte Ende April ein Wolf im Radeberger Ortsteil Lotzdorf ein wenige Tage altes Kalb gerissen. (SZ/bb)