merken

Weißwasser

Wollige Gesellen stehen im Mittelpunkt

Gut besucht war der Tag des offenen Schafstalls der Naturschutzstation „Östliche Oberlausitz“ in Förstgen.

© Foto: Bernhard Donke

Von Bernhard Donke

Förstgen. Trotz hochsommerlicher Temperaturen lockten die erst wenige Tage und Wochen alten Lämmer der Moorschnuckenherde der Naturschutzstation „Östliche Oberlausitz“ in Förstgen gut 400 Besucher zum Lämmertag und „Tag des offenen Schafstalls“ an. Viele der Lämmer konnten sich so über Streicheleinheiten von den zahlreichen Kindern freuen.

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Doch es gab noch mehr an diesen Nachmittag zu erleben und zu besichtigen. Die Schäfer erzählten von ihrer Arbeit mit den Schafen und welche Aufgaben sie zu erfüllen haben. An einen Stand berichteten die Ferienkinder, die von Dienstag bis Freitag hier auf der Station erlebnisreiche Osterferientage verbrachten, was sie gelernt und erlebt haben. Wer sich kreativ beschäftigen wollte, konnte unter Aufsicht und Anregung durch die Naturschutzstationsmitarbeiter Wolle verspinnen, filzen und sich selbst einen Nistkasten zusammenbauen. Ein umfangreiches Imbissangebot tat sein Übriges für die gute Stimmung auf dem Schafstallgelände.