merken

Leipzig

Yoga mit Notfall verwechselt

Eine 75-Jährige rief in Leipzig wegen einer vermeintlich leblosen Person die Polizei. Dabei war die nur tiefenentspannt.

Eine Frau hat sich in Leipzig nach dem Yoga noch etwas entspannt - und damit eine Rentnerin erschreckt.
Eine Frau hat sich in Leipzig nach dem Yoga noch etwas entspannt - und damit eine Rentnerin erschreckt. ©  Pixabay (Symbolfoto)

Leipzig. Ein aufgeregter Anruf bei der Polizei wegen einer vermeintlich leblosen Person hat in Leipzig ein harmloses Ende genommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte sich am Dienstag eine 75-Jährige gemeldet und von einem leblosen Menschen in ihrem Hinterhof berichtet. 

"Die Polizei fuhr sofort zum angegebenen Ort, um sich des Sachverhaltes anzunehmen. Dort trafen sie jedoch auf eine recht muntere und lebhafte Frau, die keinesfalls leblos wirkte", hieß es. 

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Sie habe erklärt, dass sie nach dem Yoga auf der Wiese noch etwas entspannt habe. In diesem Moment hatte sie die 75-Jährige wohl gesehen und irrtümlich einen Notfall angenommen. (dpa)