merken

Bautzen

ZDF-Chefredakteur auf dem SachsenSofa

Am kommenden Freitag ist Dr. Peter Frey in Schmochtitz zu Gast.  Er will mit den Bürgern über die Rolle der Medien reden.

Dr. Peter Frey ist Chefredakteur des ZDF und am Freitag in Schmochtitz zu Gast.
Dr. Peter Frey ist Chefredakteur des ZDF und am Freitag in Schmochtitz zu Gast. © PR

Bautzen. Am 17. Mai ab 19 Uhr diskutieren der Chefredakteur des ZDF, Dr. Peter Frey, und Ine Dippmann, freie Hörfunkjournalistin und Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbandes in Sachsen, im Bischof-Benno-Haus Schmochtitz mit dem Publikum Fragen zum Thema „Wie frei berichten unsere Medien?“. Dazu nehmen beide auf dem SachsenSofa in Schmochtitz Platz.

Die Medien trifft häufig der Vorwurf, sie seien nicht unabhängig oder gar „Marionetten“ der Regierenden. Gefragt werden soll, vor welchen Herausforderungen Journalisten angesichts schnelllebiger Berichterstattung stehen und wer entscheidet, welche Meldungen an welchen Stellen platziert werden. An diesem Abend werden Dr. Peter Frey und Ine Dippmann sich den Fragen der Besucher stellen.

Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

„Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Peter Frey und Ine Dippmann Experten mit umfangreicher Erfahrung die Medienlandschaft betreffend gewinnen konnten. Das SachsenSofa bietet einen geeigneten Rahmen, um hinsichtlich der Berichterstattung der Medien zu diskutieren. 

Bürger haben die Möglichkeit, vorab ihre Fragen über die Website einzureichen“, sagt Dr. Thomas Arnold, Direktor der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen, im Vorfeld des SachsenSofa-Gesprächs in Schmochtitz.

Veranstalter des Abends ist die Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen in Zusammenarbeit mit der Stadt Bautzen, dem Bischof-Benno-Haus in Schmochtitz sowie dem Dialogprojekt „Bautzener Gespräche“.

Moderiert wird die Abendveranstaltung von Daniel Heinze, der bei Radio PSR und R.SA in Leipzig als katholischer Kirchenredakteur tätig ist. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht notwendig. (SZ)

Fragen können schon im Voraus gestellt werden unter: www.sachsensofa.de