merken
Pirna

Zehn Bewerbungen fürs Jugendamt

Irina Heise verlässt das Pirnaer Landratsamt. Bis Oktober soll ihre Nachfolge als Amtsleiterin geklärt sein.

Irina Heise (l.), Leiterin des Jugendamtes des Landkreises, bei einem ihrer letzten öffentlichen Termine mit Bob-Olympiasieger Francesco Friedrich und Juliana Schneider von der Caritas.
Irina Heise (l.), Leiterin des Jugendamtes des Landkreises, bei einem ihrer letzten öffentlichen Termine mit Bob-Olympiasieger Francesco Friedrich und Juliana Schneider von der Caritas. © Daniel Schäfer

Sie ist eine anerkannte Expertin ihres Faches. Doch bald muss das Landratsamt in Pirna auf die Kompetenz von Irina Heise, der Leiterin des Jugendamtes, verzichten. Sie geht in den Ruhestand.

Ihre Stelle wurde bereits im Frühjahr dieses Jahres ausgeschrieben. Planmäßig sollte sie zum 1. September wieder besetzt werden. Doch daraus wird nichts. Die Corona-Maßnahmen haben offenbar zu Verzögerungen geführt. "Nach Beschlussfassung im Kreistag im Oktober soll die Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden", heißt es aus dem Landratsamt.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Zehn Bewerbungen gibt es für den Posten. Mit den geeigneten Bewerbern seien bereits  Vorstellungsgespräche geführt worden. Die Favoriten des Landratsamtes sollen nun dem zuständigen Fachausschuss, dem Jugendhilfeausschuss, vorgestellt werden, heißt es auf Nachfrage von Sächsische.de. 

Der tritt nach der Sommerpause am 17. September zusammen. Dort soll ein Besetzungsvorschlag an den Kreistag erarbeitet werden. 

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna