merken

Döbeln

Zehn Verletzte bei Unfallserie

Innerhalb weniger Stunden hat es auf der Autobahn 4 mehrere Unfälle gegeben. Auch ein einjähriges Kind wird verletzt.

©  dpa / Symbolbild

Region. Am Sonntagnachmittag sind bei einem Unfall zwischen Wilsdruff und dem Dreieck Nossen sieben Menschen, darunter ein einjähriges Kind, verletzt worden. Ein Audi-A8-Fahrer (53) fuhr auf der linken Spur in Richtung Erfurt und bemerkte zu spät, dass ein Audi A6 (Fahrer 25) vor ihm bremsen musste. Er wich auf den mittleren Fahrstreifen aus und kollidierte mit einem Toyota (Fahrerin 46).

In der Folge wurde der A8 auf die linke Spur geschleudert und prallte gegen den A6. Dieser wurde auf einen davor stehenden VW Passat (Fahrer 43) geschoben. Bei dem Unfall wurden das Kind, eine 16-Jährige, zwei Frauen (28, 46) und ein 22-Jähriger aus dem Toyota sowie der 53-jährige Audifahrer und sein 23-jähriger Beifahrer verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen betrug rund 57.000 Euro.

Anzeige
Alles für Ihr erfolgreiches Event

Centrum Babylon empfängt Firmen und Gruppen aus Sachsen im hochwertigen Event – & Konferenzkomplex

Am Montag gegen 9 Uhr rutschte ein Taxifahrer (51) zwischen Berbersdorf und Siebenlehn auf einer Dieselspur in die Leitplanken. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden, die Autobahn wurde voll gesperrt. Der Verursacher der Dieselspur ist bislang unbekannt. 

Drei Stunden später platzte an der Abfahrt Hainichen bei einem VW ein Reifen, der Fahrer verlor die Kontrolle über das Auto . Der VW kollidierte im rechten Fahrstreifen mit einem weiteren Fahrzeug, der dadurch von der Fahrbahn abkam. Der VW überschlug sich mehrfach. Beide Fahrer wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. (DA/vt)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.