merken

Zeitlos in Leisnig

Am Rathaus und auf einer Seite der Stadtkirche stehen die Uhren – aber wenigstens einheitlich.

© Fotomontage: André Braun

Von Heike Heisig

Anzeige
Berufsbegleitend Pflege studieren

Studieren und weiter berufstätig sein? Bewerben Sie sich jetzt an der Evangelischen Hochschule Dresden!

Leisnig. Leisniger und Gäste sind im Moment gut beraten, wenn sie einen eigenen Zeitmesser dabeihaben oder schnell aufs Handy schauen können. Denn mit der genauen Uhrzeit auf den zentralen Uhren ist es nicht weit her. Nachdem die Rathausuhr eine Zeit lang nachging, steht sie inzwischen still: auf zwölf Uhr, genau wie die zum Markt gewandte Seite der Kirchturmuhr. Schon im Dezember war es dort zwölf Uhr, an der Rathausuhr aber früher oder später.

Die Rathausuhr ist wegen einer gebrochenen Feder außer Betrieb, teilt Ute Schewloka auf Anfrage des DA mit. Sie ist im Rathaus für das Gebäudemanagement und auch solche Objekte wie die Rathausuhr zuständig. Im Januar war der reguläre Wartungstermin. Im Moment befinde sich das kaputte Teil bei der Leipziger Firma Zacharias, die sich der Rathausuhr schon seit Jahren annimmt.

Ebenfalls repariert wird der Motor der Kirchturmuhr, die zum Marktplatz zeigt. Der Schaden dort wurde erst entdeckt, als die Monteure die wieder in Ordnung gebrachte Funkuhranlage eingebaut hatten.