merken
Döbeln

Zeugen stellen Einbrecher in Döbeln

Ein 31-Jähriger wollte Getränke aus einem Haus klauen. Die Polizei prüft, ob der Deutsche für weitere Einbrüche in der Stadt verantwortlich ist. Der Polizeibericht.

Symbolbild
Symbolbild © Paul Sander

Döbeln. Durch eine aufgehebelte Eingangstür gelangte nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei ein 31-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch gegen 3.15 Uhr in ein Mehrfamilienhaus in der Grimmaischen Straße in Döbeln. Dort begab er sich sogleich in den Keller des Hauses und brach das Schloss eines Lagerraumes auf, in dem er mehrere Flaschen Bier, Tomatensaft sowie Limonade im Wert von gut 20 Euro stehlen wollte. 

Als der Tatverdächtige das Haus mitsamt der Beute wieder verlassen wollte, stellten ihn ein 27-jähriger Bewohner sowie zwei weitere junge Männer. Sie setzten den 31-Jährigen im Hinterhof fest und verständigten die Polizei. Eingesetzte Beamte des Polizeireviers Döbeln nahmen den Tatverdächtigen schließlich vorläufig fest. 

Anzeige
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!

Der Palais Sommer 2021 findet statt – mit deiner Unterstützung!

Der einbruchsbedingte Sachschaden im und am Mehrfamilienhaus ist vergleichsweise gering. Der Deutsche soll heute einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wird nun auch geprüft, ob der 31-Jährige für weitere Einbruchsdiebstähle in Döbeln in jüngerer Vergangenheit verantwortlich war.

Mit 171 Stundenkilometern durch Baustelle auf Autobahn 4

Nossen. Am Dienstag führte die Autobahnpolizei Dresden Geschwindigkeitsmessungen auf der Autobahn 4 von Dresden in Richtung Erfurt durch. Die Messungen erfolgten im Bereich einer Baustelle, in der 60 Stundenkilometer angeordnet waren. 

Insgesamt sind 525 Fahrzeuge zu schnell gewesen. Die meisten Fahrer erwartet ein Verwarngeld. 69 Autofahrer müssen mit einem Bußgeld sowie vereinzelt mit Fahrverboten rechnen. Der "Spitzenreiter" befuhr die Baustelle mit gemessenen 171 Kilometern pro Stunde.

Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt in Mittweida

Mittweida. Von einer Grundstücksausfahrt auf die Straße des Friedens (Staatsstraße 200) im Mittweidaer Ortsteil Lauenhain fuhr am Dienstag gegen 9.50 Uhr die 37-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit einem vorbeifahrenden Pkw Audi (Fahrer: 56). Verletzt wurde bei dem Unfall laut Polizei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 9.500 Euro. 

Unfall mit zwei Schwerverletzten auf Autobahn 4

Weiterführende Artikel

A 4 nach Lkw-Unfall lange gesperrt

A 4 nach Lkw-Unfall lange gesperrt

In der Nacht zum Mittwoch fährt ein Lkw auf einen anderen auf. Es gibt mehrere Verletzte. Auch die Reinigung der Unfallstelle ist nicht ganz einfach.

Erneut Jagdgegner in Zschaitz unterwegs?

Erneut Jagdgegner in Zschaitz unterwegs?

Mitte April wurden in einem Waldstück bei Auterwitz Jagdutensilien beschädigt und Kameras gestohlen. Es ist nicht der erste Fall - zur Verärgerung des Bürgermeisters.

Wer steckt hinter den Einbrüchen?

Wer steckt hinter den Einbrüchen?

Hohen Sachschaden haben Einbrecher im Rathaus und im City-Kaufhaus Döbeln angerichtet. Wird dafür jemand zur Verantwortung gezogen?

Klipphausen. In der Nacht zum Mittwoch sind gegen 0.15 Uhr zwei Sattelzüge auf der Autobahn 4 zusammengestoßen. Dabei wurden jeweils die Beifahrer der Lkw verletzt.

Aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergung der Laster war die Autobahn rund zwei Stunden voll gesperrt. Mehr Informationen auf Sächsische.de.

Weil Betriebsstoffe ausgetreten waren, musste die Fahrbahn von einer Spezialfirma gereinigt werden.
Weil Betriebsstoffe ausgetreten waren, musste die Fahrbahn von einer Spezialfirma gereinigt werden. © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Döbeln