merken

Zeugen von Schlägerei, Explosion und Trunkenheitsfahrt gesucht

Auf einem Supermarktparkplatz in Friedrichstadt ist ein Mann geschlagen worden, in Gorbitz wurde ein Zigarettenautomat gesprengt und ein Autofahrer war betrunken in Trachau unterwegs.

© Symbolfoto: dpa

Auf einem Supermarktparkplatz in Friedrichstadt ist ein Mann geschlagen worden. In Gorbitz wurde ein Zigarettenautomat gesprengt. Ein Autofahrer war betrunken in Trachau unterwegs - für diese und andere Vorfälle sucht die Polizei Zeugen.

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

Dresdner Polizeibericht vom 21. Januar

Schlägerei auf Supermarktparkplatz - Zeugenaufruf

Zeit: 20.01.2015, 15.05 Uhr; Ort: Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen einer tätlichen Auseinandersetzung auf einem Supermarktparkplatz an der Menageriestraße. Insbesondere ein Mann mit Kinderwagen, der das Opfer ansprach, wird gebeten sich zu melden.

Nach seinem Einkauf im Netto-Markt beobachtete ein 27-Jähriger auf dem Parkplatz drei Männer, die ihm bereits im Markt aufgefallen waren. Das Trio stand um einen weißen Audi. Dabei zerstach einer offenbar einen Reifen des Wagens.

Der 27-Jährige ging zu den im Auto sitzenden Nutzern, um sie zu unterstützen. Das bemerkten auch die drei Männer. Auf dem Parkplatz und einem angrenzenden Hinterhof der Vorwerkstraße schlug einer der Männer mehrfach den 27-Jährigen. Dabei wurde dessen Brille beschädigt. Dann ergriff das Trio die Flucht. Ein Passant mit Kinderwagen hatte den Mann angesprochen und auch mit nach der Brille gesucht.

Die drei Männer waren etwa 25 bis 30 Jahre alt. Der Mann, der offenbar den Reifen zerstach, ist etwa 185 Zentimeter groß und kräftig. Er hat eine Glatze und trug eine graue Tarnhose sowie eine schwarze Jacke. Seine beiden Begleiter sind etwas kleiner, etwa 170 bis 180 Zentimeter groß. Einer von ihnen trug blaue Jeans und eine schwarze Jacke.

Zeugenhinweise nimmt die Dresdner Polizei telefonisch unter 483-2233 entgegen

Zigarettenautomat gesprengt - Zeugen gesucht

Zeit: 20.01.2015, 02.53 Uhr; Ort: Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte am Omsewitzer Ring in Höhe Kirchenstraße einen Zigarettenautomaten gesprengt. Das Gerät wurde durch die Detonation fast vollständig zerstört. Ob die Unbekannten Zigaretten oder Bargeld aus dem Automaten entwenden konnten, ist noch nicht bekannt. Angaben zur Schadenshöhe liegen ebenfalls noch nicht vor.

Die Polizei bittet Zeugen, die die Explosion in Gorbitz beobachtet haben oder sonstige Angaben zu der Tat machen können und bisher nicht befragt wurden, sich telefonisch unter 483-2233 bei der Dresdner Polizei zu melden.

Werkzeuge, Navi und Kleidung aus Transportern gestohlen

Zeit: 19.01.2015, 18.00 Uhr bis 20.01.2015, 06.30 Uhr; Ort: Dresden-Rähnitz

Drei Kleintransporter sind in der Nacht das Ziel von Autoeinbrechern gewesen. An der Straße Am Torfmoor drangen sie in einen VW T 4 ein und stahlen eine Bohrmaschine, ein Navigationsgerät sowie eine Tasche mit Ausweisen. Nur wenige Meter weiter waren die Diebe auch in einen Opel Movano eingedrungen und hatten zwei Trennschleifer, eine Bohrmaschine, einen Akkuschrauber und Arbeitskleidung gestohlen.

Ein VW Caddy auf der Ludwig-Kossuth-Straße war ebenfalls betroffen. Unbekannte hatten eine Seitenscheibe eingeschlagen und zwei Bohrmaschinen, einen Akkuschrauber sowie diverses Kleinwerkzeug entwendet. Der Wert der gestohlenen Gegenstände summiert sich insgesamt auf rund 3.800 Euro, der Sachschaden auf über 1.000 Euro.

Zeugenaufruf nach Trunkenheitsfahrt

Zeit: 21.01.2015, 06.30 Uhr¸Ort: Dresden-Trachau

Am Mittwochmorgen ist an der Leipziger Straße in Höhe An der Dürren Heide ein grauer Mitsubishi Lancer von der Polizei angehalten worden. Bei der Kontrolle des 28-Jährigen Fahrers bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab 1,14 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des Mitsubishis mit Meißner Kennzeichen machen können. Sie sollen sich telefonisch unter 483-2233 bei der Dresdner Polizei melden.

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Zeit: 16.01.2015, gegen 07.20 Uhr; Ort: Dresden-Trachau

Am vergangenen Freitag ist es auf der Leipziger Straße in Höhe der Haltestelle Kleestraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Fußgänger (55), die die Straße überqueren wollte, wurde von einem Renault Clio (Fahrer 27) angefahren, der in Richtung Schützenhofstraße unterwegs war. Dann fuhr noch ein VW Passat (Fahrer 27) auf den Clio auf. Bei dem Unfall wurden der Fußgänger und beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 9.000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben machen können, wie es dazu kam, sich telefonisch unter 483-2233 zu melden.

Audi A6 und Ford S-Max gestohlen

Zeit: 20.01.2015, 06.00 Uhr bis 15.00 Uhr; Ort: Dresden-Hellerberge

Vom Parkdeck eines Firmengeländes an der Königsbrücker Straße haben Unbekannte am Dienstag einen schwarzen Audi A6 gestohlen. Das Fahrzeug wurde 2006 erstmals zugelassen. Der Zeitwert beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Zeit: 16.01.2015, 14.45 Uhr bis 20.01.2015, 17.00 Uhr; Ort: Dresden-Pirnaische Vorstadt

Unbekannte stahlen von der St. Petersburger Straße einen grauen Ford S-Max. Der Zeitwert des erst fünf Monate alten Fahrzeuges wurde auf rund 25.000 Euro beziffert.

Einbrüche in drei Büros

Zeit: 19.01.2015, 17.00 Uhr bis 20.01.2015, 08.30 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte ein Bürofenster an der Oschatzer Straße aufgehebelt und sich so Zutritt zu den Räumen verschafft. Die Einbrecher durchsuchten das Mobiliar. Sie verschwanden mit Bargeld sowie drei Laptops im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 200 Euro beziffert.

Zeit: 19.01.2015, 18.15 Uhr bis 20.01.2015, 08.30 Uhr; Ort: Dresden-Äußere Neustadt

An der Lößnitzstraße hatten Unbekannte ebenfalls ein Fenster zu einem Büro aufgehebelt. Sie stahlen eine Fototasche mit Digitalkamera im Wert von rund 500 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens stehen noch aus.

Zeit: 19.01.2015, 20.00 Uhr bis 20.01.2015, 05.15 Uhr; Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Nach Aufhebeln der Haustür sind Unbekannte an der Königsbrücker Straße in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen. Im Obergeschoss brachen sie die Tür zu einem Büro auf. Aus diesem stahlen sie drei Laptops. Die Schadenhöhe wurde noch nicht näher bestimmt.

Rucksäcke samt Portmonees aus Wohnung gestohlen

Zeit: 19.01.2015, 22.30 Uhr bis 20.01.2015, 04.10 Uhr; Ort: Dresden-Pieschen

Über ein Badfenster sind Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in eine Erdgeschosswohnung an der Hubertusstraße eingestiegen. Aus dem Flur stahlen sie zwei Rucksäcke mit Portmonees samt Ausweisen und Bargeld. Deren Wert wurde auf rund 400 Euro beziffert. Sachschaden entstand nicht.

42 Unfälle am Dienstag

Die Polizei registrierte am 20. Januar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 42 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

1 / 9