merken
Dresden

Dresden: Pfeffersprayangriff in Bahn

In einer Dresdner Straßenbahn sprühte ein Mann einem anderen unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Nun bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen.

In einer Bahn der Linie E10 griff ein Unbekannter einen jungen Mann gegen 0.40 Uhr mit Pfefferspray an.
In einer Bahn der Linie E10 griff ein Unbekannter einen jungen Mann gegen 0.40 Uhr mit Pfefferspray an. © Symbolbild: Boris Roessler / dpa

Dresden. Die Dresdner Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich in der Nacht zu Dienstag in einer Straßenbahn in Löbtau ereignet hat. In einer Bahn der Linie E10 griff ein Unbekannter einen jungen Mann gegen 0.40 Uhr mit Pfefferspray an. 

"Bisherigen Ermittlungen zufolge sprühte der Täter kurz vor der Haltestelle 'Malterstraße' dem jungen Mann unvermittelt das Spray ins Gesicht. In der Folge erlitten weitere Fahrgäste Hustenanfälle", teilt die Polizei am Dienstag mit. Der Täter sei kurz daraus aus der Bahn geflohen, eine Zeugin habe später die Polizei informiert. 

Anzeige
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!

Jetzt die Zukunft des Festivals mit Spenden sichern.

Hinweisen zufolge war der Mann etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und von hagerer Statur. Er hatte eine dunkle Hautfarbe und kurze, gelockte, schwarze Haare, die seitlich ausrasiert waren. 

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder der Identität des Täters machen können, beziehungsweise Personen, die möglicherweise ebenfalls durch den Täter verletzt wurden. Hinweise an 0351 483 22 33. (SZ/dob)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden