merken

Kamenz

Zeugen zu Unfall in Gelenau gesucht

Ein Mann ist vergangene Woche über den Bahnübergang in Gelenau gerast und hat dabei andere Menschen gefährdet. Jetzt fragt die Polizei, ob jemand den Unfall gesehen hat.

Das Auto war auf einem angrenzenden Feld gelandet.
Das Auto war auf einem angrenzenden Feld gelandet. © Christian Essler

Gelenau.  Am Donnerstag, dem 5. März, ist es gegen Mittag auf der Pulsnitzer Straße in Gelenau zwischen den beiden Bahnübergängen zu mehreren Verkehrsgefährdungen durch einen schwarzen Audi gekommen. Zu diesem Unfall sucht die Polizei jetzt Zeugen.

Der Fahrer des A 5 mit dem Kennzeichenfragment EL-… überholte in grob rücksichtsloser Weise und unter Inkaufnahme der Gefährdung von Leib und Leben unbeteiligte Dritte. Nach Angaben unabhängiger Zeugen, fuhr der Fahrzeuglenker offenbar mit mindestens 150 km/h über den Bahnübergang, bevor er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und verunfallte.

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Der 24-Jährige hatte kurz zuvor in Pulsnitz eine ältere Frau überfallen. Er raubte ihr auf dem Friedhof die Handtasche mit persönlichen Gegenständen und mehreren Hundert Euro Bargeld. Die 73-jährige Geschädigte blieb unverletzt, teilt Polizeisprecher Kai Siebenäuger mit.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Unfallfahrer war auf der Flucht

In Gelenau wurde am Donnerstag ein Audi von der Fahrbahn geschleudert. Jetzt stellt sich heraus: Der Fahrer ist auch für einen Überfall verantwortlich.

Die Polizei bittet dringend alle Fahrzeugführer, die zum Unfallzeitpunkt in Gelenau durch den Pkw gefährdet wurden, sich im Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352- 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.