merken
Weißwasser

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Weißwasser. Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Freitagmittag ereignet hat. Eine 20-Jährige war mit ihrem Skoda im Kreisverkehr an der Straße des Friedens unterwegs. In Höhe der Parkplatzausfahrt eines Einkaufsmarktes fuhr plötzlich ein Renault Twingo in den Kreisverkehr ein, offenbar ohne auf den Skoda zu achten. Die 20-Jährige bremste, dennoch touchierte der Twingo ihren Octavia mit der linken vorderen Front. Der unbekannte Renault-Fahrer hielt nach dem Zusammenstoß nicht an und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Am Skoda entstand ein Schaden in Höhe von rund 100 Euro. Verletzt wurde niemand. Wer Angaben zu dem Unfall, vor allem zum Twingo-Fahrer, machen kann, wird gebeten, sich persönlich oder telefonisch unter 1 03576 262 0 im Polizeirevier Weißwasser, Dr.-Altmann-Straße 2, oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (red/aw)

Sprayer unter Alkoholeinfluss

Anzeige
Kino vor der schönsten Kulisse
Kino vor der schönsten Kulisse

Trotz Corona-Krise sind die Filmnächte auch dieses Jahr wieder mit einem bunten Programm zurück!

Weißwasser. Polizisten haben am Sonntagabend nach einem Bürgerhinweis einen 39-jährigen Mann gestellt, welcher gerade mit roter Farbe ein Graffito auf den Boden an der Bautzener Straße sprühte. Das undefinierbare „Kunstwerk“ hatte eine Größe von zirka zwei mal zwei Metern. Der Mann war mit umgerechnet 2,0 Promille Atemalkoholkonzentration unterwegs und muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (red/aw)

Unerlaubt unterwegs

Region/A 4. Insgesamt drei Lkw wurden am Sonntag auf der A 4 zwischen Hermsdorf und Görlitz gestoppt. Die Fahrzeuge, über 7,5 Tonnen schwer und mit Anhängern, waren trotz des Sonntagsfahrverbots unterwegs. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt bis 22 Uhr. Die Fahrer können nun mit Bußgeldern in Höhe von 120 Euro rechnen. (red/aw)

Mehr zum Thema Weißwasser