merken

Zigarettenautomat explodiert

Mit Pyrotechnik haben Unbekannte in Kleinpelsen einen Automat beschädigt. Es ist nicht der erste Vorfall im Raum Leisnig.

© Symbolfoto/Dietmar Thomas

Von Tina Soltysiak

Leisnig.Einen Zigarettenautomaten in Kleinpelsen versuchten Unbekannte in der Nacht von Montag zu Dienstag mit Pyrotechnik aufzusprengen. „Der Automat wurde durch die Detonation aus seiner Verankerung gerissen und stark deformiert“, teilte Doreen Göhler, Sprecherin der Polizeidirektion Chemnitz, am Dienstag mit. Die Täter seien jedoch weder an die Geldkassette noch die Zigaretten gelangt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Vierter Vorfall in Leisnig

Es ist bereits der vierte Zigarettenautomat, der in diesem Jahr in der Region Leisnig gesprengt worden ist: Am Montag, 11. Januar, hatten mindestens zwei Personen in Dobernitz einen Automaten beschädigt. Die Täter stahlen aus dem zerstörten Automaten das Bargeld und alle darin befindlichen Tabakwaren.

Einen Tag später ereignete sich eine Explosion auf dem Leisniger Marktplatz. Der Automat hing an zwei Geschäften. Die Gebäude blieben unbeschädigt. Lediglich eine Dachrinne wurde in Mitleidenschaft gezogen.

An der Polkenberger Dorfstraße haben Unbekannte in der Nacht zum 18. Januar einen Zigarettenautomaten gesprengt. Teile des Automaten lagen in einem Umkreis von etwa fünf Metern verstreut. Angaben zum Stehl- und Sachschaden liegen nicht vor.

Die Polizei prüft einen Zusammenhang zwischen den Taten.

Wer Hinweise zu einem der Fälle geben kann, wird gebeten, sich mit den Beamten des Polizeireviers Döbeln unter Tel. 03431 6590 in Verbindung zu setzen.