merken

Zigarettenautomat gesprengt

Am Mittwochabend krachte es heftig in Dresden-Omsewitz: Vermutlich jagte ein Duo einen Zigaretten-Automaten in die Luft und verschwand mit der Beute.

© Roland Halkasch

Dresden. Am Mittwochabend sprengte ein Duo vermutlich mittels Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten an der Straße Freiheit auf und stahlen aus den Trümmern das Bargeld.

Der Zigarettenautomat war auf einem Sockel neben einem stabilen Strommast befestigt, der offenbar heile blieb. Auch der benachbarte Lebensmittel-Laden überstand die Explosion ohne Schäden.

Anwohner hatten die Detonation gehört und zwei dunkel gekleidete Personen, vermutlich einen Mann und eine Frau, in Richtung Gorbitz wegrennen sehen. Angaben zur Schadenshöhe stehen noch aus. (szo)

Anzeige
Zeit, dem Weihnachtsstress zu entfliehen!   

Über Thüringen liegt der Adventszauber und lädt ein, die Vorweihnachtszeit ohne Hektik im Herzen Deutschlands zu genießen.

Weitere Polizeimeldungen vom Donnerstag

Waschsalon-Einbrecher gestellt
25.01.2018, 02.20 Uhr; Striesen

In der Nacht zum Donnerstag konnten Polizisten einen mutmaßlichen Einbrecher stellen, der in einen Waschsalon an der Lauensteiner Straße eingedrungen war. Der 32-Jährige wollte gerade die Tür zum Kassenbereich aufbrechen, als die Beamten seinem Treiben ein Ende machten. Sie nahmen ihn vorläufig fest. Gegen den Dresdner wird nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. In einer ersten Vernehmung räumte der Mann zwei Einbrüche Anfang dieses Jahres in den Waschsalon ein. Außerdem werde geprüft, ob er für weitere Straftaten verantwortlich sei, hieß es.

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl
24.01.2018 ,11:30 Uhr, Niedersedlitz

Zivilfahnder der Bundespolizei kontrollierten am Mittwochmittag am Bahnhof Dresden-Niedersedlitz einen libyschen Staatsangehörigen. Eine Identitätsfeststellung ergab dabei, dass gegen den 29-Jährigen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dresden wegen Diebstahls vorlag. Der Mann konnte die verhängte Geldstrafe in Höhe von 527 Euro bezahlen und dadurch eine Freiheitsstrafe abwenden. Zudem bestehen gegen den Ertappten zwei Suchvermerke der Staatsanwaltschaft Leipzig wegen Gefährlicher Körperverletzung und Diebstahl. Die Beamten übermittelten ihre Daten zur Fortführung der Verfahren nach Leipzig.

Zeugen zu Unfall gesucht
24.01.2018, 17.55 Uhr; Pirnaische Vorstadt

Am Mittwochabend waren ein silbergrauer Ford und ein schwarzer BMW auf der Pillnitzer Straße in Richtung Güntzstraße unterwegs und wollten an einem haltenden Linienbus vorbeifahren. Dabei streiften sich die beiden Wagen. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich zu melden unter der Rufnummer 0351 / 483 22 33.

Einbruch in Büro
23.01.2018, 3 Uhr bis 4.30 Uhr; Südvorstadt

Einbrecher hebelten in den frühen Stunden des Dienstags die Zugangstür zu einem Firmenbüro an der Feldschlösschenstraße auf. Im Haus brachen sie einen Tresor auf und stahlen aus diesem Bargeld. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Vermisste 14-Jährige kehrte nach Hause zurück

Seit Mittwoch fahndete die Dresdner Polizei öffentlich nach der seit Sonntagabend vermissten Melanie S.. Die 14-Jährige kehrte in der Nacht zum Donnerstag selbstständig nach Hause zurück. Sie sei wohlauf, teilte die Polizei mit.

1 / 5