merken

Dippoldiswalde

Unterricht in der Manege

Diese Woche steht in der Grundschule Dippoldiswalde ein ganz besonderer Stoff auf dem Lehrplan.

Luise aus der 4. Klasse, und Hely aus der 3. Klasse üben hier mit Patrick Sperlich und Jenny Slepitschka vom Projektzirkus am Trapez.
Luise aus der 4. Klasse, und Hely aus der 3. Klasse üben hier mit Patrick Sperlich und Jenny Slepitschka vom Projektzirkus am Trapez. © Karl-Ludwig Oberthür

Der Projektzirkus Sperlich gastiert diese Woche in Reichstädt bei der Grundschule Dippoldiswalde. In der vergangenen Woche war er in Frauenstein. Das Besondere an dem Projektzirkus ist, dass hier die Kinder nicht nur als Zuschauer dabei sind, sondern selbst als Artisten in der Manege auftreten.

Der Zirkus ist zum dritten Mal in der Grundschule, kommt aber nicht öfter als alle drei Jahre. So haben die Kinder einmal in der Grundschulzeit die Möglichkeit, an dem Zirkusprojekt teilzunehmen. Es wird eine Piratenshow, eine Fakirshow, eine Taubenrevue, einen Clown, Trapez, Seiltanz noch einige andere artistische Attraktionen, geben. Überall treten die Kinder zusammen mit den professionellen Artisten auf. Dafür trainieren alle Schüler seit Montag klassenübergreifend. Das führt auch nach dem Ende des Projekts zu einem besseren Miteinander der verschiedenen Klassenstufen in der Schule und damit einem aktiveren Schulleben, berichten einige Lehrer aus den Erfahrungen der letzten Zirkusprojekte. (SZ/fh/ko)

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Zirkusaufführungen mit den Kindern am Mittwoch, Donnerstag und Freitag um 17 Uhr sowie am Sonnabend um 10 Uhr an der Grundschule in Reichstädt.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/dippoldiswalde vorbei.