merken

Zittau bewirbt sich bei Demokratie-Programm

Zittau. Die Stadt will sich am Bundesprogramm „Demokratie leben“ beteiligen. Das hat der Stadtrat beschlossen. Sollte Zittau aufgenommen werden, bekommt die Stadt pro Jahr 90000 Euro, um „Partnerschaften für Demokratie“ zu gründen, zu begleiten und zu unterstützen.

Zittau. Die Stadt will sich am Bundesprogramm „Demokratie leben“ beteiligen. Das hat der Stadtrat beschlossen. Sollte Zittau aufgenommen werden, bekommt die Stadt pro Jahr 90 000 Euro, um „Partnerschaften für Demokratie“ zu gründen, zu begleiten und zu unterstützen. Zusätzlich 10 000 Euro könnten vom Freistaat kommen. Die Bündnisse aus Verantwortlichen der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktiven der Zivilgesellschaft sollen eine gemeinsam auf die konkrete Situation vor Ort abgestimmte Strategie zur Stärkung der Demokratie entwickeln, heißt es in der Begründung des Beschlusses.

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Die Stadt würde dabei vom Bund kostenlos beraten. 30 000 Euro stehen für Aktionen und Initiativen wie Demokratiefeste zur Verfügung, 5 000 Euro für Jugendforen. 10 000 Euro sind für die Öffentlichkeitsarbeit vorgesehen und 45 000 Euro für einen Koordinator, der bei einem Freien Träger angesiedelt wird. Die Einzelprojekte sollen von einem noch zu berufenden Ausschuss bewilligt und begleitet werden. (SZ/tm)