merken
PLUS Zittau

Elf Häuser und eine Brücke abgerissen

Im vergangenen Jahr sind in Zittau weniger Gebäude verschwunden als geplant. 2021 stehen nur drei auf der Liste. Das sind die gefallenen und vorgesehenen.

Die Friedrich-Haupt-Straße 1b ist eines der Häuser, die 2020 in Zittau abgerissen wurden.
Die Friedrich-Haupt-Straße 1b ist eines der Häuser, die 2020 in Zittau abgerissen wurden. ©  Matthias Weber (Archiv)

Die Zahl der abgerissenen Bauten in Zittau ist 2020 im Vergleich zu 2019 von drei auf zwölf gestiegen. 15 sollten ursprünglich fallen. Nach SZ-Aufzeichnungen verschwanden im abgelaufenen Jahr:

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

  • kein Anspruch auf Vollständigkeit, da der Abbruch von manchen Gebäuden nicht angezeigt werden muss

Für das laufende Jahr sind bisher nur drei Abrisse abzusehen: Die Stadt will im ehemaligen Armeegelände den Pistoiaer Weg 2 (ehemalige Mensa) und 5 (ehemalige Euroschulen) sowie die Kaserne Villingenring 4 zurückbauen lassen. Ob wirklich alle drei fallen, steht aber noch nicht fest. Darüber hinaus plant der Landkreis den Abbruch der Heffterstraße 10 und 11 im Armeegebiet. Noch steht aber nicht fest, ob tatsächlich 2021 die Abrissbagger anrollen.

Die Zahl der in Zittau abgerissenen Bauten schwankt von Jahr zu Jahr stark. 2018 waren es mindestens 15 Gebäude, 2017 mindestens 16 und 2016 sieben.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau