merken
Zittau

Zittau: AOK bietet Ferienprogramm für "Kleine Lebensretter"

Bei Verkehrswacht, Rettungsdienst und Feuerwehr können Kinder vom 23. bis 25. August das richtige Verhalten in verschiedenen Situationen üben.

Auch die Erste Hilfe gehört zum Programm.
Auch die Erste Hilfe gehört zum Programm. © SZ/Jörg Stock

Die AOK Plus lädt unter dem Thema "Kleine Lebensretter" Kinder und Familien vom 23. bis 25. August zwischen 10 und 16 Uhr zu Aktionstagen in die Zittauer Filiale in der Hochwaldstraße 4 ein. Darüber informiert Sprecherin Hannelore Strobel.

Am ersten Tag geht's mit der Oberlausitzer Verkehrswacht um Verkehrserziehung zum Anfassen und Ausprobieren. Im Verkehrsgarten (Eingang Hochwaldstraße 21b) können die Kinder mit Bobbycars, Fahrrädern oder Rollern spielerisch das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben.

Anzeige
Handwerk, das unbezahlbar ist!
Handwerk, das unbezahlbar ist!

Mit "Herz und Hand" heißt eine neue Kampagne im UnbezahlbarLand. Sie erklärt genau, warum Handwerker Motor und Rückgrat einer ganzen Region sind.

Am Tag darauf dreht sich alles um das Thema "Gefahren durch Wasser und Feuer". Mit der Jugendfeuerwehr Zittau und der DLRG erleben Mädchen und Jungen ein abwechslungsreiches Programm zum Mitmachen. "Sie können Löschvorführungen beobachten und auch mal den Einsatzwagen der Feuerwehr oder das Rettungsboot von innen bestaunen", berichtet Hannelore Strobel. "Außerdem erfahren sie viel Interessantes zu den Gefahren am und im Wasser und können das Werfen eines Rettungsringes üben."

Am dritten Aktionstag heißt das Motto "Plüschiges im Rettungswagen". Dann erfahren die Kinder in der "Teddy-Klinik" alles Wissenswerte rund um das Thema Erste Hilfe. "Wer seinen Teddy mitbringt, kann das Gelernte gleich mal ausprobieren", so die AOK-Sprecherin. Das DRK ermöglicht zudem, einen Blick in einen Rettungswagen zu werfen. Vor Ort ist auch das Drachenkind Jolinchen, das aus dem AOK-Präventionsprogramm "Jolinchenkids" bekannt ist.

Außerdem werden an allen drei Tagen verschiedene Kreativangebote unterbreitet. Interessierte Familien sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nur für Gruppen von mehr als zehn Personen erforderlich. Alle Angebote sind kostenfrei. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau