merken
Zittau

Zittau: Zehn neue Führer für den Naturpark

Ab Sonnabend starten wieder am Naturparkhaus in Waltersdorf Führungen durch das Gebirge.

Die zehn neuen Naturparkführer können sich ab Sonnabend bei ihren ersten richtigen Führungen durchs Zittauer Gebirge beweisen.
Die zehn neuen Naturparkführer können sich ab Sonnabend bei ihren ersten richtigen Führungen durchs Zittauer Gebirge beweisen. © asdfasdf

Zittau. Im Naturpark Zittauer Gebirge werden ab dem 17. Juli bis Oktober jeden Sonnabend wieder zwei bis zweieinhalb stündige Führungen angeboten. Für diese Ausflüge stehen seit letztem Wochenende zusätzlich zehn neu ausgebildete Naturparkführer zur Verfügung. Diese hatten am 10. Juli ihre letzte Prüfung bestanden und nun ihr Zertifikat als Gebirgsführer erhalten.

Die neuen Naturparkführer "sind auch gleichzeitig Botschafter unserer Region", sagt Naturparkbeauftragter Peter Pachl. Auch über die Heimatgeschichte und Industriekultur des Zittauer Gebirges wissen die zehn Neulinge bestens Bescheid, "damit die Gäste ein möglichst umfassendes Bild über unsere Heimat bekommen können". Der Lehrgang umfasste 66 Unterrichtseinheiten, unter anderem in den Bereichen Regionalgeschichte und -kultur, Wald- und Forstwirtschaft, Outdoor-Tourismus, Naturschutz und Landschaftspflege, Geologie, Kommunikation und Methodik von Führungen, Tschechisch als Begegnungssprache sowie mehrere Exkursionen.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen und Umgebung
Ferientipps für Sachsen und Umgebung

Da ist sie endlich wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben tolle Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus.

Um an einer Führung teilnehmen zu können empfiehlt der Veranstalter eine Voranmeldung im Tourismuszentrum unter [email protected] oder telefonisch unter 03583 7976400. Die Führungen können auch über die Tourist-Informationen oder individuell von Gruppen und Einrichtungen gebucht werden. Nach diesem Sonnabend finden die Führungen abwechselnd in Jonsdorf, Oybin und Lückendorf statt. Im kommenden Jahr sollen auch Führungen nach Themen oder individuellen Bedürfnissen möglich sein. (bp)

Mehr zum Thema Zittau