merken
PLUS Zittau

Säure-Anschlag: Arzt kämpft gegen Folgen

Nachdem sich Michael Nowotny erneut bei den Behörden wegen fehlender Hilfe beschwert hat, gab's nun einen Einsatz von Chemiker und Feuerwehr.

Dem Arzt Michael Nowotny wird nach seiner Beschwerde nun geholfen: Der Chemiker der Hochschule Dieter Greif besprühte am Sonnabend die konterminierten Flächen mit einer Flüssigkeit.
Dem Arzt Michael Nowotny wird nach seiner Beschwerde nun geholfen: Der Chemiker der Hochschule Dieter Greif besprühte am Sonnabend die konterminierten Flächen mit einer Flüssigkeit. © Matthias Weber

Michael Nowotny kämpft immer noch gegen die Auswirkungen des Buttersäure-Anschlages, der vor zwei Wochen seine Doppel-Arztpraxis in der Neißstraße in Zittau getroffen hat. Am Sonnabend stemmten Mitarbeiter der Feuerwehr das Mauerwerk vor der Eingangstür auf. Der Chemiker der Hochschule Dieter Greif besprühte die konterminierten Flächen mit einer Flüssigkeit. 

Dem voraus ging jedoch eine erneute Dienstaufsichtsbeschwerde an die Polizei und Feuerwehr in Zittau vorigen Donnerstag, nachdem auf die ersten fünf Tage zuvor keine Reaktion erfolgte. Einzig die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen reagierte mit einem Schreiben an die Staatsanwaltschaft Görlitz: Darin weist sie auf das Alleinstellungsmerkmal der Praxis hin, als einzige mit Diabetes-Schwerpunkt in Zittau. Doch seit dem Anschlag sei die Arbeit nur eingeschränkt möglich, dies sei für den Arzt und seine Patienten nicht akzeptabel. Sie KV bittet in ihrem Schreiben um behördliche Hilfe, alles Notwendige zu tun, um wieder den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

PPS Medical Fitness GmbH
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

Der Arzt hatte sich schnelle Hilfe erhofft, um seine Praxis wieder voll umfänglich nutzen zu können. Doch stattdessen erhielt er behördlicherseits nur Bedauern ausgedrückt, wie Michael Nowotny berichtete. Die Polizei ermittelt mangels Verletzten lediglich wegen Sachbeschädigung.

Zumindest kam es am vergangenen Freitag nun zu einem Gespräch mit dem Leiter der Zittauer Feuerwehr, Uwe Kahlert, und daraus folgend dem ersten Einsatz am Sonnabend. Dabei konnten die Kameraden die aggressive Substanz aus dem Mauerwerk herausspülen. "Der Buttersäuregeruch ist aber immer noch präsent", sagt der Arzt, der wegen des Anschlags schon nach eigener Aussage über 100 Stunden investiert hat. Die Patienten können nach wie vor nur über den Hintereingang in die Praxis kommen. Michael Nowotny rechnet mit Kosten in fünfstelliger Höhe, da ich in der Anmeldung und den Fluren den Fußboden erneuern muss. 

In derselben Nacht gab es auch einen Buttersäure-Anschlag auf die Zoo-Handlung Scharf in der Hochwaldstraße in Zittau.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau