SZ + Zittau
Merken

Was wurde aus Ermittlungen gegen Corona-Impfgegner?

Bei einer Impfaktion für Schüler im September 2021 im Zittauer BSZ eskaliert die Situation. Es gibt mehrere Anzeigen. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen einige eingestellt.

Von Thomas Christmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
Wegen des aggressiven Verhaltens dieses Mannes im Beruflichen Schulzentrum Zittau im September 2021 musste die Polizei anrücken.
Wegen des aggressiven Verhaltens dieses Mannes im Beruflichen Schulzentrum Zittau im September 2021 musste die Polizei anrücken. © Markus van Appeldorn

Der Auftritt zweier Corona-Maßnahmen-Kritiker und Impfgegner im September 2021 bei einer Schüler-Impfaktion in der Aula des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) in Zittau hat nicht nur vor Ort und im Internet für Furore gesorgt, sondern auch Ermittlungen nach sich gezogen. Welche, die nun teilweise eingestellt, zum anderen noch nicht abgeschlossen sind. "Beide Impfgegner sind bereits polizeilich in Erscheinung getreten, vorrangig im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie", teilt Polizeisprecher Kai Siebenäuger mit. Der Vorfall am BSZ war jedoch der jüngste.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau