merken
PLUS Zittau

Warum Zittaus Tierpark wieder öffnen soll

Die Besucher fehlen - und mit ihnen die Einnahmen. Doch die Tiere müssen weiter versorgt werden.

Der Eingang vom Tierpark Zittau ist seit Wochen für Besucher geschlossen.
Der Eingang vom Tierpark Zittau ist seit Wochen für Besucher geschlossen. © Matthias Weber (Archiv)

Die Mitarbeiter des Zittauer Tierparks lassen sich immer wieder etwas einfallen, damit sich die Tiere nicht langweilen: Mit Spielmöglichkeiten, besonders verpackten oder versteckten Futter - um sie zu beschäftigen. Und die Pfleger versuchen, sich etwas mehr Zeit zu nehmen als sonst.

Doch die Besucher fehlen - und damit die Einnahmen. Deshalb schließt sich Direktor Andreas Stegemann auch der Forderung der Deutschen Tierpark-Gesellschaft an, zeitnah wieder öffnen zu dürfen. Die Besuche hätten in Zeiten der Pandemie eine soziale Ausgleichsfunktion, sagt Präsident Gert Emmrich, und seien nicht anders zu bewerten als ein Spaziergang draußen. "Wir haben Konzepte, Platz und frische Luft!" Aktuell fühlten sich Tierparks wie in Zittau aber im Stich gelassen. Auch bei den Corona-Hilfen. So sind beispielweise bei der aktuellen Überbrückungshilfe gemeinnützige Einrichtungen mit mehrheitlich kommunaler Beteiligung nicht antragsberechtigt und gehen leer aus. "Wir dürfen kein Geld verdienen, die Corona-Hilfen kommen aber auch nicht bei uns an", so Gert Emmrich vom Verband, den über 100 verschiedene zoologische Einrichtungen angehören. Auch Zittau.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Doch die Tiere müssen weiter versorgt werden - und das kostet. Besucher seien die wichtigste Einnahmequelle für Tierparks, denn nur damit könnten diese auf Dauer ihre wichtige Funktion für Erholung, Artenschutz und Bildung wieder sicherstellen, erklärt der Präsident und fordert von der Politik ein zeitnahes Öffnungsszenario.

So ist der Tierpark in diesen Zeiten ganz besonders auf Hilfe angewiesen. Erst kürzlich spendete die Zittauer Herz-Apotheke 500 Euro. Die stammen aus ihrer jährlichen Kalender-Aktion, mit deren Erlös gemeinnützige Vereine unterstützt werden. Die neueste Unterstützung kommt von der Musik-Kneipe Vinyl, die selbst mit den Corona-Widrigkeiten zu kämpfen hat. Sie hat Donnerstag, Freitag und Sonnabend von 16 bis 19 Uhr den "Pivo Pet Shop" geöffnet. Wer in der Zeit ein tschechisches Bier zum Mitnehmen kauft, gibt gleichzeitig einen Euro für den Tierpark. "Wir sind immer wieder überrascht und glücklich über die Ideen, uns zu helfen", schreibt dieser auf seiner Facebook-Seite.

Spendenkonto:

Sparkasse Oberlausitz – Niederschlesien Kontoinhaber: Tierpark Zittau e.V.

IBAN: DE93 8505 0100 3000 093973 Swift BIC: WELADED1GRL

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau