merken
Zittau

Der Tag: Corona-Sterberate höher als in USA

Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis über 800 Menschen gestorben. Eines der Themen aus der Region Löbau/Zittau, über die wir diesen Freitag berichteten.

© SZ

Kreis Görlitz: Firmen werben um Azubis

Dazu hat der Kreis jetzt eine Broschüre über den Wirtschaftsstandort im "Herzen Europas" herausgegeben. Da steht auch drin, wo die besten Chancen bestehen.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Cover der neuen Broschüre
Cover der neuen Broschüre © Landratsamt

Qualifiziert. Motiviert. Arbeitslos.

Jens Schöntube wurde einst als Löbauer Stadtmaskottchen bekannt - und sucht Arbeit. Doch in der Corona-Krise wird seine Behinderung zum zusätzlichen Handicap.

Jens Schöntube ist ausgebildeter Zerspanungsmechaniker. Trotz seiner starken Sehbehinderung kann er auf einer computergesteuerten Fräse Präzisionsteile herstellen.
Jens Schöntube ist ausgebildeter Zerspanungsmechaniker. Trotz seiner starken Sehbehinderung kann er auf einer computergesteuerten Fräse Präzisionsteile herstellen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

So soll Trickbetrügern das Handwerk gelegt werden

In Friedersdorf und Niesky hatten es erneut Straftäter mit der Enkeltrick-Masche auf Senioren abgesehen. Die Polizei macht nun dagegen mobil - mit einer Großoffensive.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Sebastian Gallnow/dpa

Soko Argus findet gestohlenen Mitsubishi

Ein Fahndungserfolg: Der in Görlitz gestohlene Wagen ist in Polen wieder aufgetaucht. Die Täter konnten jedoch fliehen.

Symbolbild
Symbolbild © René Meinig

Corona-Verstoß: Nächtlicher Spaziergang

Die Polizei hat einige Personen in Ebersbach und Zittau angetroffen, die sich nicht an die Ausgangssperre hielten. Positiv verlief hingegen die Einreise-Kontrolle.

Symbolbild
Symbolbild © Robert Michael/dpa

Britischer Corona-Typ breitet sich im Kreis Görlitz aus

Bereits sechs Neuinfektionen sind auf die Mutation zurückzuführen. Derweil werden weitere 13 Todesfälle gemeldet. Sechs Gemeinden sind ohne Corona.

Symbolbild
Symbolbild © Claudia Hübschmann

Neues Feuerwehr-Depot: Baustart im April

Das 3,7-Millionen-Euro-Projekt ist die größte Investition in Oderwitz in diesem Jahr. Und die Baufirmen haben hohes Interesse, daran mitzuwirken.

So ähnlich soll die Frontansicht des neuen Feuerwehrdepots im Gewerbegebiet "Am Spitzberg" in Oderwitz aussehen. Allerdings bekommt das Depot fünf Tore und nicht vier, wie auf dem Foto abgebildet.
So ähnlich soll die Frontansicht des neuen Feuerwehrdepots im Gewerbegebiet "Am Spitzberg" in Oderwitz aussehen. Allerdings bekommt das Depot fünf Tore und nicht vier, wie auf dem Foto abgebildet. © Gemeinde Oderwitz

Wo es jetzt herrliche Loipen gibt

Überall zwischen Hochwald und Bieleboh legen engagierte Wintersportfreunde gerade die schönsten Skiwanderwege an - ein Segen in Corona-Zeiten.

Bernd Herford (l.) vom Lückendorfer Förderverein präpariert mit Gleichgesinnten den Skihang am Johannisstein und die Skiwege in Oybin und Lückendorf. Hagen Gnauk von den "Ski-Hagens" und Sohn Kalle freut das.
Bernd Herford (l.) vom Lückendorfer Förderverein präpariert mit Gleichgesinnten den Skihang am Johannisstein und die Skiwege in Oybin und Lückendorf. Hagen Gnauk von den "Ski-Hagens" und Sohn Kalle freut das. ©  Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Warum helfen Soldaten nicht im Pflegeheim?

Die Verteidigungsministerin hat die Corona-Unterstützung angepriesen. SZ-Leser fragen sich, ob das im Kreis Görlitz zu wenig genutzt wird. Eine Spurensuche.

Soldaten der Bundeswehr unterstützen den Landkreis bei der Nachverfolgung von Corona-Kontaktketten. Auch in Kliniken im Kreis tun sie Dienst.
Soldaten der Bundeswehr unterstützen den Landkreis bei der Nachverfolgung von Corona-Kontaktketten. Auch in Kliniken im Kreis tun sie Dienst. © André Schulze

Hochwasser-Entwarnung an der Neiße

Der Pegel in Görlitz steigt zwar derzeit, aber das ist laut den Behörden kein Grund zur Sorge. Mandau, Pließnitz und weitere Gewässer haben sich bereits beruhigt.

Blick von der Görlitzer Stadtbrücke: So sieht es aus, wenn der sonst so ruhige Fluss etwas Fahrt aufnimmt.
Blick von der Görlitzer Stadtbrücke: So sieht es aus, wenn der sonst so ruhige Fluss etwas Fahrt aufnimmt. © Nikolai Schmidt (Archiv)

Diebe stehlen Sommerreifen

Die Täter drangen in eine Garage in Eibau ein. Sie verursachten einen Schaden in vierstelliger Höhe.

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Kreis Görlitz: Warum sterben so viele an Corona?

Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis über 800 Menschen gestorben. Die Sterberate liegt höher als in den USA. Die Gründe für ein Drama.

Ob im Ordinariat oder zu Hause: Bischof Wolfgang Ipolt zündet jeden Freitagabend eine Kerze für die Toten an.
Ob im Ordinariat oder zu Hause: Bischof Wolfgang Ipolt zündet jeden Freitagabend eine Kerze für die Toten an. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Wer ist der Ebersbacher Feuerteufel?

Im Frühjahr 2019 erschreckte eine Brandserie an Autos die Stadt - die Angst ist noch nicht ausgestanden.

Thomas Kriegel ist Stadtwehrleiter in Ebersbach-Neugersdorf. Ein Feuerteufel hielt ihn und seine Kameraden 2019 in Atem.
Thomas Kriegel ist Stadtwehrleiter in Ebersbach-Neugersdorf. Ein Feuerteufel hielt ihn und seine Kameraden 2019 in Atem. © Rafael Sampedro (Archiv)

Geheime Pläne für Turow enthüllt?

Hinter verschlossenen Türen soll Grubenbetreiber PGE den Weiterbetrieb bis 2044 vorantreiben. Auf Basis umstrittener Daten. Trotz eines EU-Gerichtsverfahrens.

Das Braunkohlebergwerk Turow in Polen ist wieder einmal Zankapfel.
Das Braunkohlebergwerk Turow in Polen ist wieder einmal Zankapfel. © Matthias Weber/photoweber.de

Wie es jetzt mit der Eishalle weitergeht

Geschäftsführer Maik Tempel hat die drohende Insolvenz gut abwenden können. Die große Erleichterung kommt dennoch nicht auf. Denn das Eis taut gerade.

Eishallen-Geschäftsführer Maik Tempel hat die drohende Insolvenz gut abwenden können. Das Eis taut jetzt dennoch.
Eishallen-Geschäftsführer Maik Tempel hat die drohende Insolvenz gut abwenden können. Das Eis taut jetzt dennoch. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau