merken
PLUS Zittau

Zittau: Die nächsten Forscher wollen bauen

Nach Fraunhofer will sich nun das Deutsche Luft- und Raumfahrzentrum einen Sitz an der Mandau errichten. Am Donnerstag soll der Stadtrat entscheiden.

Bald soll das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Zittau auch mit einem eigenen Gebäude zu Hause sein.
Bald soll das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Zittau auch mit einem eigenen Gebäude zu Hause sein. © Matthias Weber (Archiv)

Die nächste Millionen-Summe soll bald in der Zittauer Forschungslandschaft verbaut werden: Am Donnerstag soll der Zittauer Stadtrat den Startschuss für die Bauplanung geben. Das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum will zwischen Friedrich-Schneider- und Schrammstraße, hinter Mensa und Lander-Halle an der Hochwaldstraße bauen. Zuvor haben die Forscher eine Machbarkeitsstudie erstellen lassen. "Das Ergebnis: Die vorgesehene Fläche entspricht prinzipiell unseren Baubedarfsanforderungen und ist für die Neubebauung geeignet", teilte Karin Eichentopf, Leiterin Administration und Infrastruktur des DLR in Berlin, auf SZ-Anfrage mit.

Weitere Details wie Größe und Höhe des Gebäudes oder die genaue Summe der Investition kann sie derzeit noch nicht nennen. Allerdings ist laut DLR geplant, dass an dem neuen Standort in der Endausbaustufe 70 bis 80 Menschen arbeiten sollen. Ziel ist die Fertigstellung des Baus in vier Jahren.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Die Nähe zur Hochschule kommt nicht von ungefähr. Beide Seiten versprechen sich Vorteile von der Zusammenarbeit. Das DLR-Institut für CO2-ar­me In­dus­trie­pro­zes­se wird seit 2019 in Zittau und Cottbus aufgebaut und soll beim Strukturwandel in der Lausitz helfen. Im März war der Zittauer Teil offiziell eröffnet worden. An der Mandau arbeiten inzwischen mehr als 20 Mitarbeiter. Sie nutzen bisher Interimsdomizile.

In den letzten Jahren waren mehrere Forschungseinrichtungen in Zittau eröffnet worden. Dazu gehören das Fraunhofer Technikum am Stadtring, das derzeit erweitert wird, die Landerhalle neben der Mensa und das Celsiusz in den Mandauhöfen. (SZ/tm)

Mehr zum Thema Zittau