SZ + Zittau
Merken

Zittau: Norma baut Filiale um

Wegen der Arbeiten ist der Einkaufsmarkt an der Görlitzer Straße derzeit geschlossen. Noch diese Woche soll alles abgeschlossen sein.

Von Jan Lange
 3 Min.
Teilen
Folgen
Am Freitag öffnet der umgebaute Norma-Markt seine Türen.
Am Freitag öffnet der umgebaute Norma-Markt seine Türen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Einige Kunden drücken vergebens an der Eingangstür des Norma-Marktes. Der Zittauer Discounter an der Görlitzer Straße ist geschlossen. Aber nur für vier Tage. Der Grund ist ein umfassender Umbau der Filiale, wie Babett Lyss von der Norma-Niederlassung in Rossau der SZ bestätigt.

Das Unternehmen habe demnach die Modernisierung des Marktes schon länger geplant. "Corona hat uns da einen Strich durch die Rechnung gemacht", sagt die für Ostsachsen zuständige Norma-Mitarbeiterin. Ohne die Pandemie wäre der Umbau wohl schon 2020 erfolgt. So finden die Arbeiten nun ein Jahr später statt.

Bei laufendem Betrieb sei ein solcher Umbau nicht möglich, erklärt Babett Lyss. Deshalb bleibt der Norma-Markt in Zittau bis einschließlich Donnerstag zu. Am Freitag, dem 5. November, öffnen sich die Türen dann wieder.

"Wir werden am Freitagmorgen wahrscheinlich noch nicht zu 100 Prozent aufgestellt sein", kündigt die Norma-Mitarbeiterin schon mal vorsorglich an. Denn auch der Lebensmitteldiscounter bleibt von den Lieferengpässen in der Baubranche nicht verschont. Babett Lyss hofft aber, dass bereits Freitagmittag alle fehlenden Einbauten montiert sind und den Kunden zur Verfügung stehen.

Der Norma-Markt soll durch den Umbau eine modernere Ausstrahlung erhalten. Das soll durch eine Art Holzoptik erreicht werden. Auch das Mobiliar wie Kühltechnik und Kassentische werden erneuert. An der Größe der Filiale werde nichts geändert, dennoch werden die Kunden den Eindruck haben, der umgebaute Markt ist größer geworden, ist sich Babett Lyss sicher.

An der Gruppierung der Waren ändert sich nichts. Die Kunden werden also auch künftig ihr gewohntes Lieblingsprodukt an seiner bisherigen Stelle finden. Das Sortiment wird zudem erweitert, zum Beispiel in der Tiefkühlabteilung. Ziel sei es, das Sortiment besser zu präsentieren, sagt die Norma-Mitarbeiterin aus der mittelsächsischen Niederlassung.

Den Norma-Markt in Zittau gibt es seit September 1995. Seither gab es nur eine Teilmodernisierung im Jahr 2008.

2021 bauten auch die Bäckerei Drechsel und die Fleischerei Engemann ihre Verkaufsstellen bei Norma um. Die Wiedereröffnung erfolgte Anfang September.

Norma ist nicht der erste Lebensmitteldiscounter, der seine Zittauer Filiale auf Vordermann bringt. In den vergangenen Jahren hatten bereits Aldi, Netto, Rewe, Diska und Kaufland in ihre Märkte investiert - Norma ist also eher ein Nachzügler auf dem Gebiet. Bald soll der Kaufland-Markt an der Christian-Keimann-Straße umgebaut und in diesem Zuge auch verkleinert werden.