merken
Zittau

Eiszapfen-Gefahr: Aufgabe der Feuerwehr?

Zumindest wird sie in Zittau derzeit oft gerufen, wenn es um das Beseitigen an Gebäuden geht. Verantwortlich ist aber in erster Linie der Eigentümer.

Symbolbild
Symbolbild © Martin Schutt/dpa

Bei der Feuerwehr in Zittau klingelt zurzeit sehr oft das Telefon. Der Grund dafür sind die immer länger werdenden Eiszapfen an den Gebäuden oder Eis- und Schneebretter auf den Dächern, die eine Gefahrenquelle darstellen.

In der Regel sind dafür die Eigentümer der Gebäude verantwortlich, da für diese die Verkehrssicherungspflicht besteht und sie für eventuelle Schadensersatzansprüche aufkommen müssen. "Wenn Eiszapfen zu groß oder zu schwer werden oder sie sich an schwer zugänglichen Stellen befinden, kann er auch die Feuerwehr beauftragen. "Dann ist es aber ein kostenpflichtiger Einsatz, der voll bezahlt werden muss", teilt die Stadt Zittau mit. Das regelt das Sächsische Brandschutzgesetz. Eigentümer können auch private Unternehmen beauftragen, um die Eiszapfen zu beseitigen. (SZ)

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau