merken
Zittau

Wende-Geschichten aus Zittau und Umland

Zum Thema "30 Jahre Deutsche Einheit" werden Anja Nixdorf-Munkwitz und andere über Erfahrungen und Perspektiven in einem digitalen Erzählsalon berichten.

Anja Nixdorf-Munkwitz ist eine der Teilnehmer beim Erzählsalon.
Anja Nixdorf-Munkwitz ist eine der Teilnehmer beim Erzählsalon. © Matthias Weber/photoweber.de

Die digitale Erzählsalon-Reihe "30 Jahre Deutsche Einheit: Deine Geschichte – Unsere Zukunft" widmet sich in der nächsten Folge am 9. Februar ab 18 Uhr den Menschen aus dem Zittauer Gebirge. Dabei ist Ingenieurökonom Wilhelm Riesner aus Ebersbach-Neugersdorf (Jahrgang 1935), der von 1990 bis 2019 einmal jährlich das Zittauer Seminar zur Energiewirtschaft in den Ländern Mittel- und Osteuropas gab. Ihre Geschichte erzählt auch Anja Nixdorf-Munkwitz aus Zittau (1979), die als Geschäftsführerin der Stiftung Kraftwerk Hirschfelde selbige mit aufbaute. Johannes Düntsch aus Oybin (1933) schrieb als letzter Betriebsdirektor der Robur-Werke hingegen deren Geschichte auf. Beim Erzählsalon nehmen auch der Verlagsangestellte und Lehrer Steffen Fischer aus Olbersdorf (1961) sowie Volkswirtschaftler Bodo Lochmann aus Zittau (1948), der sich seit mehr als 15 Jahren als Gründer, Rektor, Berater und Dozent in einer Reihe von Universitäten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion engagiert, teil.

"Alle Erzählenden sind eingeladen, aufbauend auf ihren Erfahrungen auch Ideen und Wünsche einzubringen, wie ihrer Ansicht nach Arbeiten, Wohnen und Natur leben im Zittauer Gebirge künftig aussehen sollen und können", teilt der Veranstalter mit.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Beim Erzählsalon kommen Erzähler verschiedenen Alters, Milieus und Herkunft zum gemeinschaftlichen Erfahrungsaustausch zusammen - per Videokonferenz, die via Youtube gestreamt wird und hier jederzeit abrufbar bleibt. Organisiert und konzipiert wird die Reihe vom Berliner Unternehmen Rohnstock Biografien, gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Marco Wanderwitz.

Bereits im November vorigen Jahres nahm Rosemarie Hannemann aus Zittau am Erzählsalon teil, die als studierte Sozialarbeiterin bei einem kirchlichen Träger in der Jugendarbeit tätig und ehemalige Stadträtin ist. Es ging um das Thema "Familie – aus ostdeutscher Perspektive betrachtet".

Wer miterzählen möchte, kann sich noch bewerben: Anmeldung an Projektkoordinatorin Karin Denisow unter 0170-2436916 oder [email protected].

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau