Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zittau
Merken

Was ist Extremismus?

Diese Frage soll diesen Donnerstagabend mit Politikwissenschaftler Christoph Meißelbach im Zittauer Kronenkino diskutiert werden. Der Eintritt ist frei.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Christoph Meißelbach aus Dresden ist seit 2020 am Sächsischen Institut für Polizei- und Sicherheitsforschung tätig.
Christoph Meißelbach aus Dresden ist seit 2020 am Sächsischen Institut für Polizei- und Sicherheitsforschung tätig. © André Schulze

Im Kronenkino Zittau an der Äußeren Weberstraße geht's diesen Donnerstag ab 19 Uhr um den Extremismus. Was steckt dahinter? Lassen sich Rechts- und Linkextremismus miteinander vergleichen? Ist die AfD eine rechtsextreme Partei? Dazu wird Politikwissenschaftler Christoph Meißelbach sprechen. Er ist als wissenschaftlicher Koordinator des Sächsischen Instituts für Polizei- und Sicherheitsforschung für die gesellschaftspolitische Bildung an der Hochschule der Sächsischen Polizei mitverantwortlich.

Die anschließende Diskussion moderieren Bernd Stracke und Ulrike Geißler vom Institut B3. Der Verein für Beratung, Begleitung und Bildung in Dresden hat zum Ziel, die demokratische Kultur zu stärken, indem er Menschen vor Ort aktiv in diesen Prozess einbezieht.

"Wie wir extremistische Bestrebungen wahrnehmen und mit ihnen umgehen, prägt unsere Gesellschaft", heißt es in der Ankündigung. Dabei stelle die Abgrenzung von Demokratie und Extremismus die wesentliche Grundlage für den politischen und gesellschaftlichen Umgang mit antidemokratischen Phänomenen dar. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.(SZ)