merken
PLUS Zittau

Hier wird jede Kundin zur "Fashion Queen"

In Zittau gibt es in der Brunnenstraße einen neuen Modeladen. Der bietet ein besonderes Sortiment an.

Auf der Brunnenstraße in Zittau gibt es den neuen Modeladen "Fashion Queen", hier im Bild Mitarbeiterin Jacqueline Weise.
Auf der Brunnenstraße in Zittau gibt es den neuen Modeladen "Fashion Queen", hier im Bild Mitarbeiterin Jacqueline Weise. © Matthias Weber/photoweber.de

Dieser Modeladen ist anders - das wird auf den ersten Blick in das neue Geschäft auf der Brunnenstraße in Zittau deutlich. Farbenfrohe und ausgefallene Mode hängt bei "Fashion Queen" an den Ständern. Die Inhaberin will nach eigener Aussage etwas anbieten, was es in anderen Zittauer Modegeschäften nicht gibt.

Schon seit einiger Zeit trägt sie sich mit dem Gedanken, einen weiteren Modeladen in Zittau zu eröffnen. Manchmal braucht eine solche Idee etwas länger bis zu ihrer Verwirklichung. Während des Corona-Lockdowns ließ sie sich sowieso nicht umsetzen. Und es mussten auch erst passende Räumlichkeiten gefunden werden.

HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Etwas Passendes fand sich schließlich in der Brunnenstraße, die Geschäftsräume direkt neben dem Café Schwerdtner. Der Laden stand einige Zeit leer, nachdem ein An- und Verkauf ausgezogen war.

Die Nähe zum Yakuza-Store am Zittauer Markt ist kein Zufall - er hat dieselbe Inhaberin. Im Mai 2020 hatte der Yakuza-Store in Zittau eröffnet. Bereits mit diesem Geschäft wollte Michaela Koch nach eigener Aussage frischen Wind in den Zittauer Modehandel bringen.

Das ist ihr gelungen. Der Yakuza-Store werde gut angenommen, sagt die Zittauer Geschäftsfrau. Relativ schnell konnte sie sich eine Stammkundschaft aufbauen - und viele Kunden sind auch privat zu Freunden geworden.

Für Zittau ist das nicht selbstverständlich. In den vergangenen Jahren hatte die Mandaustadt eher mit der Schließung von Modegeschäften Schlagzeilen gemacht. Angefangen beim Modehaus Wehner, den Boutiquen "Royal Beauty" und "Bananas" bis hin zu "einundalles" - bei allen gingen die Türen für immer zu. Auch die Modeketten "Colosseum" und "Bonita" waren während der Corona-Krise in wirtschaftliche Schieflage gekommen - die Filialen in Zittau bleiben aber erhalten.

Das neue Geschäft in der Brunnenstraße bietet ausschließlich Damenmode an. Auch wenn die farbenfrohe, ausgefallene Mode eher jüngere Generationen ansprechen dürfte, so freut sich die Inhaberin natürlich auch über jede ältere Kundin, die gern mal was Ausgefallenes tragen möchte.

Angeboten wird ebenso Umstandsmode. Und das Sortiment soll in den nächsten Monaten erweitert werden mit Kindermode, Unterwäsche und Accessoires. Eine Erweiterung plant die Inhaberin auch für den Yakuza-Store. Hier soll die obere Etage ausgebaut und ab Herbst eine tschechische Modemarke mit Streetwear verkauft werden, kündigt sie an. Das Sortiment bei "Fashion Queen" ist dagegen nicht an eine bestimmte Marke gebunden, hier gibt es alles, was der Inhaberin selbst auch gefällt.

Während die Idee für den Laden etwas länger brauchte, um umgesetzt zu werden, der Name "Fashion Queen" war recht schnell gefunden. Die Ähnlichkeit mit dem Titel einer bekannten TV-Sendung des Senders Vox ist gewollt. Diese Sendung kenne jeder, findet die Inhaberin.

Mehr zum Thema Zittau