merken
PLUS Zittau

Erneute Großspende fürs Mewa-Bad

Das Ostritzer Freibad ist auch 2021 mit 5.000 Euro von einer Wiesbadener Unternehmerin unterstützt worden. Was verbindet die Frau mit dem Bad?

Das Ostritzer Mewa-Bad.
Das Ostritzer Mewa-Bad. © Archivfoto: Rafael Sampedro

Auch in Corona-Zeiten kann das Ostritzer Mewa-Bad auf seine Großspenderin vertrauen. Im ersten Quartal 2021 hat Gabriele Gebauer 5.000 Euro für das Freibad in der Neißestadt überwiesen. Seit Jahren unterstützt die Unternehmerin aus Wiesbaden regelmäßig das Mewa-Bad mit 5.000 Euro.

Diese finanzielle Hilfe hat einen Grund: Hermann Gebauer, der Großvater von Gabriele Gebauer, hatte einst für die Arbeiter seiner Mechanischen Werke Altstadt (Mewa) und deren Familien das Freibad errichten lassen.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Seit einigen Jahren kümmert sich die Initiative Mewa-Bad um die Einrichtung, sammelt beispielsweise Spenden und organisiert Veranstaltungen. Neben den 5.000 Euro kann sich die Mewa-Bad-Gruppe über weitere Spenden in Höhe von rund 1.630 Euro freuen, die im vierten Quartal 2020 sowie in den ersten drei Monaten des aktuellen Jahres überwiesen wurden. Stadträtin Melanie Kliche bedankte sich in der jüngsten Stadtratssitzung im Namen der Mewa-Bad-Initiative für die Bereitschaft der Ostritzer, ihr Freibad zu unterstützen.

Gleichzeitig konnten sie Preisgelder gewinnen - so gab es zum Beispiel 2.000 Euro als Landessieger des Deutschen Nachbarschaftspreises - und Fördergelder einwerben. Im Rahmen des Programms "Neulandgewinner - Zukunft erfinden vor Ort" erhält das Mewa-Bad insgesamt 45.000 Euro.

Im Mai konnte die Mewa-Bad-Initiative einen lang gehegten Wunsch erfüllen: die Erneuerung der Fassade von der Baracke. Bereits 2019 war dafür ein Graffiti-Wettbewerb ausgelobt worden, wo Motive für die Giebelseite eingereicht werden konnten. Nachdem nun die Wände vorbereitet wurden, kam das Graffiti dran. Die Profis von Fame - Graffiti- & Skateshop aus Zittau gestalteten es nach den Vorlagen der Ostritzer Schkola-Kinder.

Die Mewa-Bad-Initiative strebt nach eigener Aussage den Start der diesjährigen Badesaison für den 18. Juni an. Es müssen noch die Auflagen bezüglich der Corona-Testung vorbereitet werden, heißt es vonseiten der Initiative. Ursprünglich sollte die Badesaison bereits am 21. Mai beginnen, musste aber aufgrund der Corona-Beschränkungen verschoben werden.

Mehr zum Thema Zittau