Merken
Zittau

Bleibt Zittaus Weihnachtsdeko hängen?

Das Stadtforum Zittau schlägt vor, die Beleuchtung bis zum 2. Februar hängenzulassen. Zittaus Stadtsprecher sagt, ob das möglich ist.

Von Jan Lange
 2 Min.
Vor dem ersten Advent schaltete Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker (links) zusammen mit dem Herrnhuter Sternekind Lucy Frydrych die Weihnachtsbeleuchtung an.
Vor dem ersten Advent schaltete Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker (links) zusammen mit dem Herrnhuter Sternekind Lucy Frydrych die Weihnachtsbeleuchtung an. © Matthias Weber/photoweber.de

Spätestens in der zweiten Januarwoche werden in vielen Haushalten die Weihnachtsbäume aus der Wohnung verbannt, Weihnachtssterne und -kugeln wieder verpackt. Meist geschieht dies nach dem Dreikönigstag am 6. Januar. Das Stadtforum Zittau schlägt nun vor, Zittaus Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr länger hängenzulassen - und zwar bis zum 2. Februar (Maria Lichtmess). Mit dieser Idee hat sich der stellvertretende Vorstand Thomas Göttsberger an Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker (Zkm) gewandt.

"Da durch Corona das öffentliche Leben und die Angebote für die Bürger arg eingeschränkt sind und wir uns sozusagen 'in einer dunklen Jahreszeit' befinden, wird vorgeschlagen, den Bürgern der Stadt Zittau eine kleine Freude dahingehend zu bereiten, dass die Weihnachtsbeleuchtung erst später demontiert wird", begründet Göttsberger den Vorschlag.

Anzeige TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

So gut gemeint der Vorschlag ist, umgesetzt werden kann er nicht. Da Auf- und Abbau des Weihnachtsschmucks in die Arbeit der Zittauer Stadtwerke und der Städtischen Dienstleistungsgesellschaft (SDG) eingetaktet sind, ist eine kurzfristige Verschiebung des Abnahmetermins nicht möglich, teilt Zittaus Pressesprecher Kai Grebasch mit.

Die Weihnachtsbeleuchtung wird laut Grebasch seit dieser Woche zurückgebaut. Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker (Zkm) und das damals amtierende Herrnhuter Sternekind Lucy Frydrych hatten am 26. November die Beleuchtung zusammen eingeschalten - allerdings ohne die übliche musikalische Umrahmung durch Chöre.

Während der Corona-Proteste jeden Montag vor dem Zittauer Rathaus blieb der Weihnachtsbaum wie auch die andere Weihnachtsdeko im Rahmen der "Licht aus"-Aktion dunkel. Das provozierte die Corona-Protestler zuletzt zu dem Ruf "Zenker, mach den Baum an". Am Montagabend konnten sie das nicht mehr rufen, da der Weihnachtsbaum bereits abgebaut war.

Mehr zum Thema Zittau