merken
PLUS Zittau

Wie war es auf dem Weinau-Gymnasium?

Ein SZ-Beitrag erreicht den 95-jährigen Fritz Michel, der in der Nähe von Freiburg lebt. Und weckt Erinnerungen an seine Zittauer Schulzeit.

Ein Bild aus seiner Zeit an der Zittauer Weinauschule hatte Fritz Michel nicht parat, dafür ein Foto der Klasse seines älteren Bruders. Es entstand 1930. Interessant, dass damals auch Mädchen aufs Gymnasium durften.
Ein Bild aus seiner Zeit an der Zittauer Weinauschule hatte Fritz Michel nicht parat, dafür ein Foto der Klasse seines älteren Bruders. Es entstand 1930. Interessant, dass damals auch Mädchen aufs Gymnasium durften. © privat

„Wir Gymnasiasten hatten blaue Schirmmützen, die vom Real-Gymnasium grüne“, erzählt der 95-jährige Fritz Michel unlängst der SZ am Telefon. 1936 war er in das Zittauer humanistische Gymnasium, die heutige Weinauschule, aufgenommen worden. „Hier war nicht nur Latein und Griechisch auf der Tagesordnung“, berichtet er. „Auch die Naturwissenschaften hatten Gewicht. Mit seinem ansteigendem Gestühl sah unser Physikraum aus wie ein Hörsaal an der Uni…“

Diese Erinnerungen an seine lange zurückliegende Schulzeit wurden bei Herrn Michel durch den SZ-Beitrag „Die Weinauschule wurde als Gymnasium erbaut“ geweckt, der am 13. Oktober 2020 auf der Heimatgeschichtsseite zum 100. Geburtstag der Schule erschien. Zittauer Freunde schickten ihm, der heute in Denzlingen bei Freiburg wohnt, diesen Artikel. „Ich bin sicher einer der letzten noch lebenden Schüler dieses Gymnasiums“, vermutet der rüstige Senior bei einem Anruf in der Redaktion. Der Einzige ist er jedoch nicht, wie er weiß. Denn von den 30 Schülern seiner Klasse leben noch einige, auch eines der drei Mädchen, die mit ihm die Schule begonnen hatten.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Viele Zeitzeugen mit Wissen um das kurzlebige Gymnasium dürfte es allerdings nicht mehr geben. Bald nach Kriegsende 1945 wurde für diese traditionsreiche Zittauer Schule das Ende eingeleitet. Fritz Michel konnte aber nach Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft 1946 sein Abitur noch abschließen. „Viele Lehrer waren noch da“, erinnert er sich. Allerdings sei das Gymnasium damals in die Fröbel-Schule in der Goethestraße umquartiert worden war. Zurück an den alten Standort kehrte es nicht mehr. Die 1920 hoffnungsvoll gestartete gymnasiale Tradition an der Weinau-Allee war vorüber. Und sie wurde nie wieder aufgenommen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau