SZ + Zittau
Merken

Oybin: Kritik am Millionen-Plan für Berggasthof mit Seilbahn

Die Zweifel am geplanten Zwölf-Millionen-Projekt auf dem Oybin sind offenbar groß im Zittauer Gebirgskurort. Einwohner fordern jetzt eine Bürgerversammlung.

Von Jana Ulbrich
 5 Min.
Teilen
Folgen
Seit zwei Jahren wegen Baufälligkeit geschlossen: der historische Berggasthof auf dem Oybin.
Seit zwei Jahren wegen Baufälligkeit geschlossen: der historische Berggasthof auf dem Oybin. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Eigentlich müssten sie doch alle jubeln im Zittauer Gebirgskurort Oybin: Da steht ein warmer Geldregen in Aussicht. Zwölf Millionen Euro aus dem Kohle-Strukturwandeltopf soll es geben, damit die Gemeinde den historische Berggasthof auf dem Oybin sanieren kann. Der Gasthof steht seit zwei Jahren wegen Baufälligkeit leer - eigentlich ein Unding an einem so bedeutenden Ort wie der Oybiner Burg, diesem Ort von europäischem Rang. Aber sie jubeln nicht alle in Oybin.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!