merken
Zittau

Über 800 Starter beim Gebirgslauf

Nach einem Jahr Pause wegen Corona und der Verschiebung in diesem Jahr sind die Läufer an diesem Wochenende ins Zittauer Gebirge zurückgekehrt.

Marielle Thomas (rechts) und Meggy Oertel sind am Sonnabend beim Zittauer Gebirgslauf auf die 17-Kilometer-Strecke gegangen.
Marielle Thomas (rechts) und Meggy Oertel sind am Sonnabend beim Zittauer Gebirgslauf auf die 17-Kilometer-Strecke gegangen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Nach einem Jahr Pause wegen der Corona-Lage hat der 47. Zittauer Gebirgslauf und Wandertreff am Wochenende wieder tausende Menschen an die Strecken im Zittauer Gebirge und das Start-/Zielareal im Olbersdorfer Stadion gezogen. Laut vorläufiger Zahlen der Veranstalter vom Sonnabend gingen 837 Läufer an den Start. Bei der vorhergehenden Auflage 2019 waren es 1.548. Der Rückgang kann damit zusammenhängen, dass der Gebirgslauf und Wandertreff von seinem angestammten Termin im Frühjahr wegen Corona auf dieses Septemberwochenende verlegt worden war. (SZ)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Mehr zum Thema Zittau