Zittau
Merken

Zittau: Geld für Demokratie-Projekte

Die maximale Fördersumme beträgt 5.000, in Ausnahmefällen sogar bis zu 10.000 Euro. Bewerbungsschluss ist Ende Januar.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa

Die Partnerschaft für Demokratie Zittau vergibt eine Projektförderung an Vereine, Verbände und Schulen, die mit Projekten in der Stadt Zittau einen Beitrag für ein weltoffenes, demokratisches und respektvolles Miteinander in der Stadt leisten.

Die Projekte können ab dem 1. Januar beginnen und müssen bis 31. Dezember 2022 beendet sein, heißt es in einer Pressemitteilung von Anne Knüvener, Sprecherin des Projekts, das vom Verein Hillersche Villa koordiniert im Auftrag der Stadt Zittau koordiniert wird. Die maximale Fördersumme pro Projekt ist auf 5.000 Euro beschränkt. In Ausnahmefällen können "Projekte mit besonderer Relevanz" aber auch bis zu 10.000 Euro beantragen.

Die komplette Ausschreibung und die Antragsunterlagen sind im Internet zu finden. Einsendeschluss für Anträge ist der 31. Januar. Die externe Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie berät bei den Anträgen: (Kontakt: Anne Knüvener: [email protected], 03583 779624).

Die Partnerschaft für Demokratie Zittau ist ein Projekt zur Förderung von Demokratie und Vielfalt. Das Geld kommt vom Bundesfamilienministerium und vom Landespräventionsrat Sachsen. (SZ)

Weitere Informationen finden Sie unter www.zittau.neisse-pfd.de und www.demokratie-leben.de