merken
PLUS Zittau

Fridays for Future Zittau: Klimastreik vor der Wahl

Kommenden Freitag wollen die Aktivisten auf ihre Ziele aufmerksam machen. Sie meinen: CDU und SPD hätten nur heiße Luft in die Welt geblasen.

Aktivisten von "Fridays for Future" demonstrieren wieder in Zittau.
Aktivisten von "Fridays for Future" demonstrieren wieder in Zittau. © Rafael Sampedro (Archiv)

Fridays for Future ruft am Freitag unter dem Motto #AlleFürsKlima zum globalen Klimastreik auf - und Zittau ist dabei. Zwei Tage vor der Bundestagswahl wollen die Aktivisten ab 15 Uhr auf dem Haberkornplatz deutlich machen, wie richtungsweisend diese ist. "Die kommende Regierung wird die entscheidenden Weichen für Klimaschutz stellen – und entscheiden, wie die Zukunft für viele weitere Jahre aussehen wird", schreibt die Ortsgruppe bei Facebook. "Wir brauchen dringend eine, die die Klimakrise und Wissenschaft ernst nimmt und allen Generationen eine Zukunft ermöglicht."

CDU und SPD hätten beim Klimaschutz statt echter Krisenbewältigung nur noch mehr heiße Luft in die Welt geblasen, heißt es in der Ankündigung. Billigfleisch würde in Massen abgepackt und verkauft, Unternehmen produzierten ohne Rücksicht auf Menschenrechte und Verluste Plastikmüll am Fließband, Wälder müssten immer noch für Autobahnen weichen - wenn sie nicht von allein vor sich hin sterben. "Noch mal vier Jahre können wir uns das nicht leisten", so die Ortsgruppe. Deshalb sei die Bundestags- auch eine Klimawahl. "An der 1,5 Grad-Grenze führt kein Weg vorbei!"

Anzeige
Kommen Sie ins Team der WOGENO
Kommen Sie ins Team der WOGENO

Die WOGENO Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Neben Zittau beteiligen sich über 350 deutsche Städte am globalen Klimastreik, darunter auch Görlitz. Auf allen Kontinenten finden über 1.160 Aktionen statt. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau