merken
PLUS Zittau

GNTM: Was für ein super Auftritt, Romy!

Die 19-jährige Hirschfelderin überzeugt nicht nur auf dem Laufsteg, sie spielt auch gut Geige. Als Musikerin wird sie sogar vom Land gefördert.

Romy Wolf bei einem ihrer Auftritte bei "Germany's Next Topmodel".
Romy Wolf bei einem ihrer Auftritte bei "Germany's Next Topmodel". © ProSieben/Richard Hübner

Das war eine super Performance, Romy! Zu dieser Einschätzung kommt nicht nur Heidi Klum jeden Donnerstag in der Pro7-Show "Germany's Next Topmodel" (GNTM). Auch Zittaus Museumsdirektor Peter Knüvener ist davon überzeugt. Sein Urteil hatte der 44-Jährige bereits im Herbst 2019 gefällt. Damals spielte die junge Hirschfelderin im Rahmen der Oybin-Ausstellung Musik der Romantik - und begeisterte mit ihrem Geigenspiel nicht nur den Museumschef.

Auch Sven Rössel, Leiter der Musikschule Dreiländereck, findet, dass Romy Wolf Potenzial hat, beruflich in der Musikbranche Fuß zu fassen. Eine Geige zu halten und gut zu spielen, sei das eine, man müsse seine Musik aber auch gut präsentieren können, meint Rössel. Die 19-jährige Hirschfelderin kann das. Romy habe ein spezielles Naturell und zeige Nervenstärke auf der Bühne. Vors Publikum zu treten und auch mal schwerere Stücke zu spielen, das könne nicht jeder.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Das Musikbusiness sei aber auch ein hartes Geschäft, in dem es die wenigsten schaffen, gibt der Musikschulleiter zu bedenken. Talent allein reiche dafür nicht aus. Das mache nur 20 Prozent aus, findet Rössel. Der Rest sei Arbeit.

Bei GNTM stellt Romy zuletzt unter Beweis, schwierige und herausfordernde Aufgaben meistern zu können. Sei es der Nackt-Walk oder auch das Posen in einem riesigen, sich selbst drehenden Würfel gewesen. Ohne eine Kritik von Heidi Klum schaffte es die 19-Jährige bisher immer eine Runde weiter.

... und bei ihrem Auftritt als Musikschülerin in den Städtischen Museen Zittau 2019.
... und bei ihrem Auftritt als Musikschülerin in den Städtischen Museen Zittau 2019. © Städtische Museen Zittau

Seit 2019 gehört sie zur sächsischen Begabtenklasse

Auch an der Kreismusikschule Dreiländereck hat Romy Wolf einiges erreicht. Seit 2008 ist sie hier Schülerin, zuerst bei Geigenlehrerin Susanne Delitz. Seit drei Jahren wird sie von Réka Szabó unterrichtet, mit der die junge Hirschfelderin nach eigener Aussage ein sehr gutes Verhältnis habe.

Bereits 2015 konnte sie sich eine Kreisförderung erspielen, seit zwei Jahren gehört sie zur Begabtenklasse der Kreismusikschule. Diese ausgewählte Gruppe umfasst zwischen zehn und zwölf Schüler. Junge Musiker, die entsprechendes Talent beweisen, können vor einer Landesjury vorspielen und erhalten bei entsprechender Auswahl eine Landesförderung. Damit können sie unter anderem zusätzlichen Unterricht nehmen, um das Spielen ihres Instrumentes weiter zu verfeinern.

Außerdem sollen sie ihre Schule bei besonderen Musikaufführungen vertreten - so wie das Konzert von Romy in den Städtischen Museen Zittau. Einen einzelnen Auftritt will die 19-Jährige nicht herausstellen. "Alle Auftritte haben einen besonderen Platz in meinem Herzen, denn sie haben mir mental sehr viel Kraft gegeben und mich darin bestärkt, Talent bis zur Perfektion ausreifen zu wollen", sagt sie und fügt hinzu: "Ob das immer geklappt hat, sei dahingestellt."

400 Musikschüler im gesamten Freistaat erhalten eine solche Begabtenförderung, sagt Rössel. "Nicht alle werden am Ende professionelle Musiker", weiß er. Romy könnte sich eine solche Karriere vorstellen - ebenso wie in der Modelbranche. Das muss nicht unbedingt als Violinistin sein. Die Hirschfelderin erhielt auch eine Zeit lang Klavierunterricht und liebt es, zu singen. Zwei eigene Songs hat sie schon aufgenommen. "Die Gitarre reizt mich gerade, da man mit ihr gut Songs schreiben kann", meint Romy mit Blick auf weitere Instrumente, die sie gern erlernen würde.

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

GNTM: Romy vor schwerer Entscheidung

GNTM: Romy vor schwerer Entscheidung

Die 19-jährige Hirschfelderin macht bei "Germany's Next Top Model" mit - als erste Frau aus dem Kreis Görlitz. Heute Abend zeigt sich, ob sie weiter dabei bleibt.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau