merken
Zittau

Protest gegen weiteren Braunkohleabbau

Die Greenpeace-Ortsgruppe Oberlausitz hat am Sonnabend in Zittau demonstriert und sich damit einer deutschlandweiten Aktion angeschlossen.

Die Oberlausitzer Greenpeace-Aktivisten vor der Zittauer Johanniskirche.
Die Oberlausitzer Greenpeace-Aktivisten vor der Zittauer Johanniskirche. © Matthias Weber/photoweber.de

Greenpeace-Aktivisten der Ortsgruppe Oberlausitz haben am Sonnabend vor der Zittauer Johanniskirche für einen schnelleren Ausstieg aus der Verstromung von Braunkohle demonstriert. Dieses Mal stand aber nicht das polnische Kraftwerk Turow im Zentrum, sondern der Tagebau Garzweiler in Nordrhein-Westfalen. Der Protest richtete sich gegen das Abbaggern von Dörfern und Kirchen in Deutschland trotz des geplanten Kohleausstiegs. "Armin Laschet will Kirchen und Klima für Braunkohle zerstören" stand auf einem Plakat. Die Demonstration fand nicht nur in Zittau, sondern vor weiteren 47 Kirchen deutschlandweit statt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Anzeige
Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten
Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten

Die Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des LK GR bietet eine Ausbildung mit hohen Übernahmechancen & attraktiven Perspektiven.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Weiterführende Artikel

Turow: Legt EU-Klage jetzt die Grube lahm?

Turow: Legt EU-Klage jetzt die Grube lahm?

Tschechien klagt vor dem Europäischen Gerichtshof und fordert bis zum Urteil einen Kohle-Abbaustopp. Kommt der wirklich und droht ein ewig langer Prozess?

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Zittau