merken
Zittau

Zittau: Höhere Steuern und Gebühren beschlossen

Die Zittauer müssen tiefer in die Tasche greifen, damit die Stadt ihre Kasse in Ordnung bringen kann.

Die Entscheidung fiel im Bürgersaal des Rathauses:
Die Entscheidung fiel im Bürgersaal des Rathauses: © Matthias Weber (Archiv)

Ohne Diskussion hat der Zittauer Stadtrat am Donnerstag das überarbeitete und zuvor in mehreren Runden beratene Sparprogramm für den städtischen Haushalt mit einfacher Mehrheit beschlossen. Das sogenannte Haushaltsstrukturkonzept sieht Einsparungen beziehungsweise Einnahme-Erhöhungen von reichlich fünf Millionen Euro bis 2025 vor. Demnach werden unter anderem die Grundsteuer A und die Hundesteuer angehoben, höhere Gebühren für das Parken fällig und eine Gästetaxe eingeführt.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

In Zittaus Stadtkasse klafft schon länger ein Loch. Die Rechtsaufsicht hatte der Stadt 2018 ins Stammbuch geschrieben, dass sie sparen beziehungsweise ihre Einnahmen erhöhen muss. Da nicht alle Effekte aus dem ersten, 2019 beschlossenen Konzept umgesetzt werden konnten, wurde es nun überarbeitet. (SZ/tm)

Mehr zum Thema Zittau