merken
Zittau

Neue Erlebnistour: "Ackern in Oderwitz"

Die Gemeinde verwandelt sich am 2. Oktober wieder zu einem interaktiven Kunst-Ort - mit 13 außergewöhnlichen Stationen.

Kunstobjekte wie diese sind auch in Oderwitz zu sehen.
Kunstobjekte wie diese sind auch in Oderwitz zu sehen. © Veranstalter

Mit einem neuen Open-Air-Projekt kehren Künstler am 2. Oktober nach Oderwitz zurück. In Kooperation mit dem Kulturverein und Gemeinde gibt's dieses Mal einen vierstündigen Parcours durch den Ort, angeführt von Bürgermeister Cornelius Stempel (parteilos). Unter dem Thema "Mit Nachbarn: Acker in Oderwitz" setzen sich Gemeinde, Kulturverein und Tristan Production unter Leitung des Dramaturgen Helge-Björn Meyer in unterschiedlicher Weise mit Motiven der Arbeit, der Kultur und des Zusammenlebens auseinander, wie es in einer Meldung der Veranstalter heißt.

Mit dem Fahrrad geht es zu Stätten aktueller und ehemaliger Arbeit, in denen 13 Projekte aus den Bereichen Bildende Kunst, Performance, Theater, Tanz, Film, Zeitgeschichte von Künstlern aus Wien, Hamburg, Berlin, Leipzig, Eibau und Dresden im Wortsinn zu erfahren sind. Der Parcours startet um 14 Uhr auf dem Parkplatz der Praxis von Dr. Hanzl an der Scheringer Straße und endet am Festzelt am Lutherplatz. Dort beginnt im Anschluss die Kirmes des Ortes. Der Eintritt ist frei. Ein eigenes Fahrrad ist nach Möglichkeit zum Treffpunkt mitzubringen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Bereits das dritte Jahr hintereinander gibt's so eine Kunst-Aktion in Oderwitz. Im Herbst 2020 konnten die Einwohner an einem literarischen Spaziergang durch den Ort teilnehmen. Das Jahr zuvor an einem Kunst-Parkour. (SZ)

Beteiligte Künstler (Auswahl): Mosso Art / The Creature; Diana Wesser / Lied der Frauen; Jan-Philipp Scheibe / MAIS; Katharina Krenkel / Rapunzel, lass Deinen Schal herab; Carl Thiemt / Gesellenabschied, Künstlerkollektiv Pochen / Garagenprojekt, RP Kahl / Soziale Plastik, Alexander Tschernek / Lob der Faulheit, Yeri Anarika Sanchez / Abstrakte Engel, Maja Spasowa / Question Mark

Mehr zum Thema Zittau