merken
PLUS Zittau

Turów: Der neue Block steht schon wieder still

Das Energieunternehmen PGE als Betreiber des Kraftwerks dementiert eine Havarie - und nennt einen anderen Grund.

Der neue Kraftwerksblock in Turów steht derzeit still. Doch was ist der Grund dafür?
Der neue Kraftwerksblock in Turów steht derzeit still. Doch was ist der Grund dafür? © Matthias Weber/photoweber.de

Der erst Mitte Mai in Betrieb genommene, rund eine Milliarde Euro teure Block des Kraftwerks Turow steht schon wieder still. Im Nachbarland machen laut regionaler polnischer Medien Gerüchte die Runde, dass er defekt ist. Das dementiert die Betreiberfirma PGE.

Laut dieser Gerüchte soll ein verstopfter Elektrofilter Ursache für die Betriebsstörung sein. Grund dafür seien schlecht eingestellte Mühlen, die die Kohle zerkleinern, heißt es. Dass der Block stillsteht, ist am nicht arbeiteten Kühlturm zu erkennen.

Anzeige
So meistert Ihr die internationale Zukunft
So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

PGE erklärt stattdessen: "Seit dem 19. Juni 2021 ist die Einheit im geplanten Reparaturstopp." Dieser sei mit der Erbauerfirma bereits beim Regulierungsbetrieb, dem Probebetrieb und dem monatlichen Umlauf nach Inbetriebnahme des Blocks vereinbart worden. "Das sind Standard-Arbeiten. Diese sollen einen durchweg havariefreien Betrieb für die nächsten Jahre sichern", erklärt PGE. Der Block soll nächste Woche wieder ans Netz gehen. (kpl/bp)

Mehr zum Thema Zittau