merken
PLUS Zittau

Bewegende Erinnerung an Molly Wood

Sein Team hat dem im Juli gestorbenen Zittauer Kult-Wirt und Travestiestar André Matthausch ein kleines Denkmal gesetzt: Die DVD gibt's auch zu kaufen.

André Matthausch in seiner Paraderolle: Als Molly Wood war der viel zu früh verstorbene Zittauer Kult-Wirt ein Star. Eine DVD erzählt jetzt davon.
André Matthausch in seiner Paraderolle: Als Molly Wood war der viel zu früh verstorbene Zittauer Kult-Wirt ein Star. Eine DVD erzählt jetzt davon. © Matthias Weber

Es fließen viele Tränen an diesem Abend im Zittauer Wirtshaus in der Weinau. Aber es wird auch viel gelacht. Tränen der Trauer über den Verlust eines sehr besonderen Menschen mischen sich mit Freudentränen: Es war ja auch oft zum Kaputtlachen, was André Matthausch da in seiner Paraderolle auf die Bühne gezaubert hat.

Anzeige
Die Stadt der Zukunft
Die Stadt der Zukunft

Angela Mensing-de Jong denkt berufsbedingt schon immer an das, was kommt. Für unsere Städte hat sie gleich mehrere Ideen.

Angehörige und Freude sind an diesem Abend im Spiegelsaal der Weinau-Gaststätte zu einem ganz besonderen Gedenken an den Zittauer Kult-Wirt und Travestiekünstler zusammengekommen, der am 10. Juli völlig unerwartet und mit nur 48 Jahren auch viel zu früh gestorben ist. Es ist eine Premierenfeier.

André Matthausch, der Wirt der beliebten Zittauer Seegerschänke, hatte ein großes Hobby - die Travestie. Als "Molly Wood" war er eine Kult-Figur, auch weit über Zittau hinaus. Hunderte bejubelten seine Auftritte, sangen, tanzten und lachten mit ihm. Seine Konzerte im Innenhof der Seegerschänke und die Straßenfeste vorm Haus, die er organisierte, waren legendär. "Da waren 1.000 Leute da", erinnert sich sein enger Freund Uwe Ringehahn, besser bekannt als DJ Uri.

Das Bühnen-Team von Andrè Matthausch: Tontechniker Klaus Teichmann, "Ziehsohn" Janneck, Schlagersängerin Angelika Martin, Beleuchter Lutz Döring und DJ "Uri" Uwe Ringehahn (v.l.) haben die DVD "Molly Wood" gemeinsam produziert.
Das Bühnen-Team von Andrè Matthausch: Tontechniker Klaus Teichmann, "Ziehsohn" Janneck, Schlagersängerin Angelika Martin, Beleuchter Lutz Döring und DJ "Uri" Uwe Ringehahn (v.l.) haben die DVD "Molly Wood" gemeinsam produziert. © Matthias Weber/photoweber.de

Zum Glück hat dabei auch ab und zu mal jemand ein bisschen gefilmt, sagt Ringehahn. Aus den Fotos, Tonaufnahmen und Videosequenzen ist nun der Film "Molly Wood" entstanden. Die DVD mit Zusammenschnitten aus Matthauschs Bühnenleben haben seine engsten Mitarbeiter, sein Bühnen-Team, zusammengestellt: Uwe Ringehahn, Tontechniker Klaus Teichmann, sein "Ziehsohn" Janneck, Schlagersängerin Angelika Martin und Beleuchter Lutz Döring.

Die DVD gibt es für alle "Molly Wood"-Fans zum Preis von zwölf Euro zu kaufen, unter anderem im Senfladen und im Büro von Dr.-Thomas-Immobilien auf der Zittauer Neustadt. Der Erlös wird komplett an André Matthauschs Tochter gespendet. "Es war einmalig, was André gemacht und auf die Beine gestellt hat", sagt Uwe Ringehahn. "Mit der DVD wollten wir das einfach festhalten."

Zur Uraufführung in der Weinau lief der Film "Molly Wood" im kleinen Kreis von Angehörigen und Freunden auf großer Leinwand.
Zur Uraufführung in der Weinau lief der Film "Molly Wood" im kleinen Kreis von Angehörigen und Freunden auf großer Leinwand. © Matthias Weber/photoweber.de

Mehr zum Thema Zittau