SZ + Feuilleton
Merken

Der "Graf von Monte Christo" schießt mit Gisela

So heißt die fünfschüssige Kanone, die ein Erfinder auf der Jonsdorfer Waldbühne baut. Der Tüftler bringt die Aufführung zum Leuchten.

Von Marcel Pochanke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Edmond Dantès alias der Graf von Monte Christo (Marc Schützenhofer, r.) entkommt nach 14 Jahren dem Verlies und sinnt auf Rache, der Erfinder (Markus Weickert) hilft ihm dabei – auch wenn seine Ideen fast immer schiefgehen.
Edmond Dantès alias der Graf von Monte Christo (Marc Schützenhofer, r.) entkommt nach 14 Jahren dem Verlies und sinnt auf Rache, der Erfinder (Markus Weickert) hilft ihm dabei – auch wenn seine Ideen fast immer schiefgehen. © Gerhart-Hauptmann-Theater

Jonsdorf. Das Sommertheaterstück 2022 auf der Jonsdorfer Waldbühne „Der Graf von Monte Christo“ hat alles, was es fürs Sommertheater braucht: Eine dramatische Geschichte um einen Entrechteten, der Rache nimmt, dies im historischen Kontext, schon für die Kostüme und die degenklirrende Action.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!