merken
PLUS Zittau

Haft nach Randale gegen Polizei

Ein Pole gerät in Zittau in eine Kontrolle. Wäre er bloß friedlich geblieben.

Bei einer Polizeikontrolle wie auf diesem Symbolbild wurde der Pole handgreiflich.
Bei einer Polizeikontrolle wie auf diesem Symbolbild wurde der Pole handgreiflich. © Matthias Weber/photoweber.de

Bei einer Polizeikontrolle lohnt es sich, sich kooperativ zu verhalten - zumindest aber friedfertig. Sonst kann es einem ergehen wie einem 36-jährigen Polen, der nun vor dem Amtsgericht Zittau saß. Die Anklage: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und mehrere Fälle der Körperverletzung. Und das Verfahren ging für den Mann nicht glücklich aus.

Laut Anklage war der bereits mehrfach vorbestrafte Mann aus Zgorzelec am 14. August 2017 an der Chopinstraße in Zittau in eine Polizeikontrolle geraten. Demnach widersetzte er sich so heftig durch Tritte und Schläge, dass die Beamten Reizstoff einsetzen mussten. Auf dem Polizeirevier in der Zelle sitzend randalierte er weiter. Bei einer Zellenkontrolle schlug er einem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Mehrere Beamte erlitten durch die diversen Attacken leichte Verletzungen.

Anzeige
Herrnhuter Schatz geht in die digitale Welt
Herrnhuter Schatz geht in die digitale Welt

In der kleinen Stadt in der Oberlausitz gibt es ein Archiv, das weltweit seinesgleichen sucht und nun mithilfe der TU Dresden/TUD zugänglich wird.

Der Mann war wegen dieser Sache bereits seit geraumer Zeit in Untersuchungs-Haft - und im Gefängnis wird er bleiben. Der Richter verurteilte ihn unter Einbeziehung eines früheren Urteils des Amtsgerichts Görlitz zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten - ohne Bewährung. Der Richter erließ noch im Verfahren Haftbefehl.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau